Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 185 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

REAS 2017

Rettungseinsätze

S-Bahn-Unfall in Wien-Penzing

Wien (OTS/RK) - Die Berufsfeuerwehr Wien ist heute, Dienstag kurz nach 19 Uhr zu einem Einsatz nach Penzing ausgerückt. Auf der Schnellbahn-Strecke zwischen den Stationen Speising und Hütteldorf auf Höhe Guldengasse war eine Schnellbahn-Garnitur mit fünf Holz-beladenen Waggons zusammengestoßen. In der Schnellbahn befanden sich laut Angaben der Feuerwehr rund 200 Fahrgäste. Acht leicht Verletzte inkl. Triebfahrzeugführer wurden von der Berufsrettung Wien (MA 70) versorgt. Die Berufsfeuerwehr Wien war mit 60 Einsatzkräften vor Ort und brachte die Fahrgäste in Sicherheit.

Weiterlesen...

Schwerer Verkehrsunfall fordert drei Verletzte in Villach

K/Gegen 03:20 Uhr Uhr  wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr St. Niklas und Drobollach  zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Person auf die Grossattelstraße  im Ortsteil St. Niklas alarmiert. Aus noch unbekannter Ursache stießen im dort 2 Pkw fast frontal zusammen und kamen am Straßenrand zum stehen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte festgestellt werden eine Person schwerst im Fahrzeug eingeklemmt war und bereits vom Notarzt versorgt wurde. Zwei weitere Personen des anderen Fahrzeugs konnte selbständig ihr Fahrzeug verlassen und wurden ebenfalls vom Roten Kreuz erst versorgt.

Weiterlesen...

B 76: Vier Personen gerettet

ST/Bei einem Zusammenstoß zweier PKW am 24.11.2016 auf der B76 in Pichling (Gde. Stainz) wurden vier Personen - darunter ein Kleinkind - verletztAus unbekannter Ursache stießen zwei PKW auf der in diesem Abschnitt 3spurigen B76 zusammen. Ein Großaufgebot an Rettungskräften (5 Rettungswägen, Notarzt, Feuerwehren Rossegg und Stainz sowie Polizei) wurde alarmiert und begaben sich zur Einsatzstelle.

Weiterlesen...

Erfolgreiche Reanimation

Vösendorf: Am Dienstag den 22.11.2016 fanden in den Vormittagsstunden, Filmdreharbeiten am Friedhof in Vösendorf statt. Im Zuge dieser Dreharbeiten, brach eine knapp 70 jährige Statistin zusammen. Zwei anwesende Feuerwehrmänner von der Feuerwehr Vösendorf reagierten sofort und begannen die Vitalfunktionen zu überprüfen und den Notruf abzusetzen.
Weiters rief einer der beiden im Feuerwehrhaus an und verlangte nach dem Defibrillator.

Weiterlesen...

Schwerer Unfall in Trieben

Am 24.11.2016 um 20:12h wurden die Feuerwehren Trieben und Gaishorn zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B113 im Ortsgebiet von Trieben Höhe Rot Kreuz Dienststelle alarmiert. Kurz darauf rückten wir mit KRFB, TLFA 4000 und MTF zur Unfallstelle aus. Einsatzleiter HBI Ing. Markus Parteder konnte bei der Erkundung feststellen, dass 2 Fahrzeuge im Ortsgebiet verunfallt sind. Es waren keine Personen mehr im Fahrzeug eingeklemmt. Die Verletzten wurden bereits durch das Rote Kreuz versorgt und anschließend ins LKH Rottenmann eingeliefert. Somit konnte die mitalarmierte FF Gaishorn wieder einrücken.

Weiterlesen...

Schwerer Unfall in Eisenerz

ST/Am 23.11.2016 um 06:02 wurde die Feuerwehr Eisenerz mit dem Alarmstichwort „T10-VU-eingekl. Person“ zu einem Verkehrsunfall auf der B 115 in Fahrtrichtung Hieflau alarmiert. Aus unbekannter Ursache kam ein PKW Lenker von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer. Beim Eintreffen am Unfallort stellte sich heraus, dass der verunfallte bereits aus dem Fahrzeug befreit wurde und vom Roten Kreuz erstversorgt wurde. Die Aufgabe der Feuerwehr beschränkte sich auf die Absicherung und das Ausleuchten der Unfallstelle sowie auf den Aufbau eines präventiven Brandschutzes.

Weiterlesen...

Tribuswinkel: Gleich zwei schwere Verkehrsunfälle mit mehreren Verletzten

N/Innerhalb von nur einer Stunde kam es in den Samstag Nachmittagsstunden des 19.November 2016 im Gemeindegebiet von Traiskirchen, Ortsteil Tribuswinkel, im Bezirk Baden zu gleich zwei schweren Verkehrsunfällen. Mehrere Personen darunter auch ein Kind wurden dabei zum Teil schwer verletzt. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften musste ausrücken.Gegen ca. 14.45 Uhr verlor eine Lenkerin eines Klein PKWs auf der Leesdorferstraße im Freilandgebiet zwischen Wienersdorf und Tribuswinkel die Herrschaft über das Fahrzeug, geriet ins Schleudern und wurde dabei ausgehoben. In weiterer Folge prallte der Kleinwagen mit dem Fahrzeugdach frontal gegen einen Baum des dortigen Windschutzgürtels. Die beiden Insassen eine Mutter mit ihrer Tochter wurden dabei unbestimmten Grades verletzt.

Weiterlesen...

Wieder Eingeklemmter auf der A4

N/Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Schwechat und andere Rettungsorganisationen am Nachmittag einen LKW Lenker bei der Abfahrt Flughafen der A 4 aus seiner Fahrerkabine befreiten, gab es am Abend neuerlichen Alarm zur Menschenrettung. Um 21:42 wurden die Feuerwehren Mannswörth und Schwechat zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Ein Wiener Taxifahrer hatte aus bisher unbekannter Ursache auf der geraden Strecke zwischen der Auffahrt Schwechat und der Abfahrt Flughafen in Fahrtrichtung Ungarn die Herrschaft über seinen Toyota Prius verloren. Das Fahrzeug schleuderte in der Straßengraben und überschlug sich. Der Fahrer konnte ohne Hilfe nicht mehr aus dem Fahrzeug. Nachfolgende Lenker hatten die Rettungskette in Gang gesetzt.

Weiterlesen...

PKW landete wegen Wildwechsel am Dach

K/Weil zwei Rehe die Fahrbahn querten, verriss eine PKW-Lenkerin aus Hermagor am 18.11.2016, gegen 06:00 Uhr früh, auf der Gailtalstraße (B111) bei Presseggen in der Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See, ihr Fahrzeug und landete damit im Straßengraben. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt.Nachkommende Fahrzeuglenker holten die Lenkerin aus dem Unfallfahrzeug, noch bevor die mit Sirene alarmierten Feuerwehren Förolach, Hermagor und St. Stefan im Gailtal am Unfallort eintrafen. Sie wurde anschließend von der Rettung in das LKH Villach gebracht. Die Feuerwehr barg den schwer beschädigten PKW und säuberte die Fahrbahn. Während der Aufräumarbeiten wurde der Verkehr wechselweise an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall bei Trofaiach mit 5 Verletzten

ST/Am 18.November 2016 um 17:27Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Gai sowie die Freiwilligen Feuerwehren Trofaiach und Hafning mit hydraulischem Rettungsgerät, laut Alarmplan, zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf der B115 Nähe Kreuzung Edling alarmiert. Zwei Fahrzeuge kollidierten aus unbekannter Ursache frontal miteinander wobei eine Person in einem der Unfallfahrzeuge eingeklemmt wurde und sich nicht mehr selbstständig befreien konnte. Vier weitere Personen wurden schwer verletzt. Nach Absicherung der Unfallstelle und Aufbau eines präventiven Brandschutzes wurde die schwer verletzte, eingeklemmte Person aus dem Fahrzeug befreit und mit dem ÖAMTC Rettungshubschrauber Christophorus 12 in das Krankenhaus abtransportiert. Die restlichen Verletzten wurden vom Österreichischen Roten Kreuz in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Anschließend wurde die Straße von den Unfallrückständen freigemacht und die Unfallfahrzeuge von einem Fachunternehmen abtransportiert, wodurch die zuvor gesperrte Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Weiterlesen...

Schwerer Verkehrsunfall in Ligist

ST/Heute Nachmittag, dem 18. November, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in der Auenstraße am Dietenberg. Ein PKW kam, aus noch unbekannter Ursache, von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurden die drei Insassen teils schwer verletzt. Die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und die Mannschaft der Feuerwehr Ligist versorgten bereits an der Unfallstelle die verletzten Personen. Zusätzlich sicherten unsere Kameraden die Unfallstelle ab und bauten einen Brandschutz auf. Die Verunfallten wurden mit dem Hubschrauber C12 bzw. mit den Rettungswägen ins Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen...

Purgstall an der Erlauf: Zug gegen LKW

N/17.11.: Auf einem unbeschrankten  Bahnübergang im Bereich Feuerwehrhaus Purgstall st es gegen 18.30 Uhr  zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einer Garnitur der Erlauftalbahn gekommen. Der LKW-Lenker wurdet ins Krankenhaus gebracht. Lokführer und Zuginsassen blieben unverletzt. Durch die Wucht des Aufpralls sprang der Personenzug aus den Gleisen. Nach den Rettungs- und Sicherungsmassnahmen mussten hudnerte Lieter Diesel gebunden werden.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 4/2017
 
82cover4 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at