Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 216 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Wieder schwerer VU in Thörl

Innerhalb weniger Tage kam es in Thörl erneut zu einem schweren Verkehrsunfall. "Verkehrsunfall mit zwei PKWs in Zöbriach mit vermutlich eingeklemmter Person", so lautete der Einsatzbefehl für die Freiwillige Feuerwehr Thörl am Dienstag, den 08. August, gegen 18:44 Uhr. Sofort rückten 15 Kameraden der Feuerwehr zum Einsatzort aus. Dort eingetroffen fand man einen beschädigten PKW an der Kreuzung nach Aflenz, sowie einige Meter danach einen PKW am Dach liegend vor. Nach Absicherung und Erkundung der Unfallstelle stellte sich heraus, dass sich die vermutlich eingeklemmte Person aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien konnte. 

Die Aufgabe der Feuerwehr Thörl bestand darin die ausgelaufenen Betriebsmittel zu binden, die Straße von herumliegenden Fahrzeugteilen zu säubern sowie den PKW am Dach mittels Seilwinde wieder auf die Räder zu stellen. Die beiden Fahrzeuge wurden anschließend von zwei Abschleppunternehmen verladen und abtransportiert. Die B20 musste während der Berge- und Aufräumarbeiten für den Verkehr für rund 1,5 Std. komplett gesperrt werden. 

Die Unfallbeteiligten wurden vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades vor Ort behandelt. Eine Einlieferung ins Krankenhaus war dabei nicht nötig. 

Für die Freiwillige Feuerwehr Thörl standen dabei 15 Kameraden für knapp zwei Stunden im Einsatz. 

 

LM d.V. Thomas Fladl www.ff-thoerl.at

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 6/2017
 
84cover6 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at