Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 229 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

REAS 2017

Rettungseinsätze

Unfall im Jahngraben

Am Mittwoch den 16.8.2017, erfolgte gegen 9.30 Uhr die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Tanzelsdorf zu einem Verkehrsunfall im Bereich des Johngrabens/B76. Ein PKW, welcher in Richtung Deutschlandsberg unterwegs war, kam von der Fahrbahn ab, stürzte über eine Böschung und blieb nach ca. 5 Metern seitlich am Waldrand liegen. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr und Erkundung des Unfallorts durch EABI Josef Uhl begannen die Kameraden der FF-Tanzelsdorf mit der Regelung des Verkehrs und der Brandschutz wurde aufgebaut. Die Insassen, darunter eine schwangere Frau, die sich bereits aus eigener Kraft aus dem Unfallauto befreit hatte, wurden währenddessen vom Roten Kreuz erstversorgt und anschließend zur weiteren Überwachung ins LKH Deutschlandsberg gebracht. Das nachalarmierte SRF-Deutschlandsberg führte die Bergung des Fahrzeugs durch und der Abtransport des Unfallfahrzeugs konnte vom ÖAMTC sichergestellt werden. Nach Abschluss der Reinigungsarbeiten wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Weiterlesen...

Sölk: Schwerer Verkehrsunfall

Heute Nacht ereignete sich auf der L704 / Sölkpasslandesstraße ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein SUV überschlug sich kurz vor 23 Uhr, dabei wurde der junge Lenker aus dem Fahrzeug geschleudert und kam unter dem SUV zu liegen. Nachkommende Verkehrsteilnehmer alarmierten sofort die Einsatzkräfte, befreiten den eingeklemmten Mann mittels Wagenheber und leisteten Erste Hilfe.

Weiterlesen...

B113: Verkehrsunfall im Gleisbereich

ST/Die FF Selzthal berixhtet: Am 15.08. wurden wir um 15:53 Uhr mittels Sirene und SMS Benachrichtigung zu einem Pkw Unfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf der B113 im Gleisbereich Ortsteil Neulassing gerufen.Wir rückten umgehend mit RLF A 2000 und KLF zur Einsatzstelle ab. Beim Eintreffen ergab sich für Einsatzleiter OBI a. D. Rudolf Unterberger folgende Lage. Aus ungeklärter Ursache kam ein Pkw von der Straße ab und kam schwer beschädigt im Gleisbereich zu stehen. Die verletze Person konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde vom Roten Kreuz erstversorgt. 

Weiterlesen...

Schwerer Verkehrsunfall mit LKW fordert ein Todesopfer

ST/Die Feuerwehr Raaba wurde am 15. August 2017 um 00:09 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Feldkirchen und der Berufsfeuerwehr Graz zu einem verunfallten LKW auf die A2 Südautobahn im Baustellenbereich des Knoten Graz Ost, Richtungsfahrbahn Klagenfurt gerufen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte bot sich folgendes Bild: Ein aus Richtung Wien kommender Kühlsattelzug prallte aus unbekannter Ursache im Baustellenbereich auf Höhe Graz Ost gegen den Mast eines Überkopfwegweisers. Das Führerhaus war stark deformiert.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall in Kuchl – 1 Toter, 2 Schwerverletzte

S/Um 22:10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kuchl von der Landes-, Alarm- und Warnzentrale Salzburg über Sirene und Rufempfänger alarmiert: „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Kellau B 159 nähe Zirkuszelt ...“Ein PKW war mit drei jungen Männern aus ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten und von der Bundesstraße abgekommen. Durch den Aufprall auf die Böschung einer Nebenstraße katapultierte das Fahrzeug in die Höhe und schlug am Dach eines Imbissstandes ein. Nachbarn, Zirkusleute und Passanten kümmerten sich sofort vorbildlich um die verunfallten Personen. Auch die Rettungskräfte - Rotes Kreuz, Polizei und Feuerwehr - waren innerhalb kurzer Zeit vor Ort und leisteten Erste Hilfe. Einer der drei jungen Männer - ein 17-jähriger Halleiner - erlag leider an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden. Die zwei weiteren Fahrzeuginsassen kamen nach der Erstversorgung schwer verletzt in die Krankenhäuser.

Weiterlesen...

Bezirk Liezen: Unfallserie am Feiertag

BEREICH LIEZEN: Eine ungewöhliche Häufung schwerer Verkehrsunfälle gibt es heute seitens Bereichsfeuerwehrverband Liezen zu verzeichnen, die Feuerwehren stehen beinahe im Dauereinsatz, um Menschen aus verunfallten Fahrzeugen zu befreien sowie Sicherungs- und Aufräumarbeiten durchzuführen. Hier eine Chronologie der Ereignisse: 09:06 Uhr Verkehrsunfall auf der A9 zwischen Trieben und Tunnel Rottenmann Fahrtrichtung Linz, Ein PKW samt Anhänger war in den Graben gestürzt, im Einsatz standen die Feuerwehren Gaishorn und Trieben.

Weiterlesen...

Wieder schwerer VU in Thörl

Innerhalb weniger Tage kam es in Thörl erneut zu einem schweren Verkehrsunfall. "Verkehrsunfall mit zwei PKWs in Zöbriach mit vermutlich eingeklemmter Person", so lautete der Einsatzbefehl für die Freiwillige Feuerwehr Thörl am Dienstag, den 08. August, gegen 18:44 Uhr. Sofort rückten 15 Kameraden der Feuerwehr zum Einsatzort aus. Dort eingetroffen fand man einen beschädigten PKW an der Kreuzung nach Aflenz, sowie einige Meter danach einen PKW am Dach liegend vor. Nach Absicherung und Erkundung der Unfallstelle stellte sich heraus, dass sich die vermutlich eingeklemmte Person aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien konnte. 

Weiterlesen...

Radfahrerin stirbt bei Verkehrsunfall

München, 9. August 2017, 14.35 Uhr; Tödlich verlaufen ist am Nachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem eine 51 Jahre alte Radfahrerin von einem Lkw überrollt worden ist. Der mit einem Abrollbehälter beladene Lkw befuhr die Regerstraße in nordöstlicher Richtung. Auf Höhe der Welfenstraße wollte der Fahrer in die Welfenstraße nach rechts einbiegen. Hierbei erfasste er dann die Radfahrerin. Ein zufällig anwesender Schweizer Arzt begann unverzüglich mit Wiederbelebungsmaßnahmen der schwerst verletzten Frau. Bis zum Eintreffen des Notarztteams Bogenhausen intensivierten Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache die medizinischen Maßnahmen. Trotz intensiver Bemühungen verstarb die Frau wenig später an der Unfallstelle. Zur Betreuung des unter Schock stehenden Lkw-Fahrers wurde das Kriseninterventionsteam an die Unfallstelle alarmiert. Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme durch Kräfte des Verkehrsunfallkommandos war der komplette Kreuzungsbereich gesperrt.

Kleinkind in Aufzugtüre eingeklemmt

Beim Verlassen der Aufzugskabine geriet Mittwochnachmittag ein Kleinkind mit seiner rechten Hand zwischen die sich öffnenden Türelemente und wurde dabei eingeklemmt. Die Mutter des knapp 2 Jahre alten Jungen betätigte die Notruftaste im Aufzug und blockierte den Lichtschranken der Aufzugskabine. Von den Feuerwehrbeamten der Berufsfeuerwehr Wien wurde der Spalt, in welchem der Junge mit seiner Hand steckte mit einem Brecheisen vergrößert und der Bub befreit. Mutter und Kind wurden während des Einsatzes von den Feuerwehrleuten beruhigt.

Weiterlesen...

Schwerer Unfall mit Traktor in Rachau

Gegen 13:40 Uhr wurden die Feuerwehren Rachau und St. Margarethen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Traktor in der Gemeinde St. Margarethen, Ortsteil Rachau, alarmiert. Aus nicht bekannten Umständen kam ein Traktor auf einem Waldweg von der Straße ab und stürzte nach mehreren Überschlägen rund 15 Meter tief in ein Waldstück bis Bäume den Sturz abrupt abbremsten. Als die 25 Feuerwehrmänner an der Einsatzstelle eintrafen, fanden sie den Fahrer unter dem Traktor liegend vor, schildert Einsatzleiter, Hauptbrandinspektor Heimo Sulzer von der Feuerwehr Rachau. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz begannen die Feuerwehren Rachau und St. Margarethen mit dem Abtransport des Fahrers.

Weiterlesen...

Menschenrettung von Baustelle

ST/Die Berufsfeuerwehr der Stadt Graz wurde heute gegen 14:00 Uhr zu einer Menschenrettung auf eine Baustelle im Bezirk Grieß alarmiert. Ein Bauarbeiter war aus noch unbekannten Gründen in einem Neubau vom 6. in das 5. Obergeschoss abgestürzt und verletzte sich dabei schwer. Als die Berufsfeuerwehr mit insgesamt 4 Einsatzfahrzeugen am Einsatzort eintraf, wurde der Verunfallte bereits vom ÖRK erstversorgt. Da sich die Absturzstelle an einer exponierten Stelle befand und baustellenbedingte Hindernisse eine schonende Rettung des Verletzten mittels Krankentrage verhinderten, wurde der Abtransport über einen alternativen Rettungsweg durchgeführt. Der Verletzte wurde von der Höhenrettung der Berufsfeuerwehr auf einer Spezialtrage entsprechend gesichert und anschließend, unter Zuhilfenahme des Baustellen- Turmdrehkranes, sicher und schonend zu Boden gebracht, wo er dem Notarzt übergeben wurde.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 4/2017
 
82cover4 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at