Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 250 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Brandeinsätze

Waldbrand gerade noch verhindert

OÖ/Wernstein: Am Donnerstag, 20. Juli geriet aus unbekannter Ursache im Zuge des Erntevorgangs ein Feld in Linden, Gemeinde Wernstein am Inn, in Brand. Dieser erfasste in Windeseile das gesamte Feld und drohte auf den direkt angrenzenden Wald überzugreifen. Sieben Feuerwehren (Wernstein, Brunnenthal, Münzkirchen, Rainbach, Schärding, Schardenberg, Wallensham) mit knapp 100 Mann kämpften mit 8 Strahlrohren gegen den Brand. Auch landwirtschaftliche Ackergeräte sowie Güllefässer einiger Landwirte wurden eingesetzt. Eine mehrere hundert Meter lange Löschleitung musste gelegt werden, um die Tanklöschfahrzeuge mit zusätzlichem Wasser zu versorgen. Besonders am betroffenen Waldrand wurde mit Wärmebildkameras kontrolliert und entstandene Glutnester abgelöscht.

Weiterlesen...

Wohnhaus stark in Mitleidenschaft gezogen

Am Donnerstag den 20.07.2017 wurden die drei Feuerwehren des Pflichtbereiches Kremsmünster zu einem Wohnhausbrand alarmiert. Das Wohnhaus stand im Erdgeschoss im Vollbrand. Zwei Mäuse, welche als Haustiere gehalten wurden konnten von der Feuerwehr gerettet werden, für drei Katzen kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Weiterlesen...

Heikler Zwischendecken-Brand

Kurz vor 7 Uhr morgens meldeten mehrere Notrufteilnehmer der Einsatzzentrale Villach- Stadt einen beginnenden Wirtschaftsgebäudebrand im Villacher Stadtteil Rennstein. Es wurde Alarmstufe 2 für die  Hauptfeuerwache Villach sowie die FF Vassach und Wollanig ausgelöst. Am Einsatzort konnte eine massive Rauchentwicklung im Bereich des Daches festgestellt werden. Sofort wurden mehreren Löschleitungen unter schwerem Atemschutz vorgenommen.

Weiterlesen...

Waldbrand in Villach im Keim erstickt

Kurz vor 16 Uhr wurde die Hauptfeuerwache sowie die FF Schütt zu einem beginnenden Waldbrand im Bereich von Federauen alarmiert. Ein Anrufer meldete eine Rauchentwicklung im Wald. Bereits auf der Anfahrt konnte im Bereich der  sogenannten "Graschlitzen" in Villach Warmbad starker Rauch wahrgenommen werden. Aufgrund dessen das  die Rauchentwicklung sehr intensiv und  der genaue Brandort schwer zu lokalisieren war, wurde auf der Anfahrt auf Alarmstufe 2 erhöht und somit Vollalarm für die Hauptfeuerwache sowie Alarm für die FF Judendorf ausgelöst.

Weiterlesen...

Motorkarren in Flammen

K/Am Dienstag, dem 18.07.2017, gegen 13 Uhr, begab sich ein 86-jähriger Landwirt mit seinem Motorkarren von Liesing (Gemeinde Lesachtal, Bezirk Hermagor) aus auf den Weg in Richtung Obergail. An einem steilen Anstieg auf der Gemeindestraße in Richtung Obergail geriet das Führerhaus des landwirtschaftlichen Gerätes plötzlich in Brand.

Weiterlesen...

Brand in der Tiefgarage

Kurz vor Mitternacht wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit den Feuerwehren Landskron und Zauchen zu einem Tiefgaragenbrand mitten im Ortszentrum von Landskron gerufen. Als wir am Einsatzort eintrafen, informierte uns ein Mieter dass in der Tiefgarage ein Fahrzeug brennt. Zu diesem Zeitpunkt schlugen uns dichte Rauchschwaden aus der Zu -und Abfahrt entgegen, berichtet HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Weiterlesen...

München: Brand bei der Feuerwehr

Am 19.7. kam es zu einem schadenträchtigen Brand im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Freimann. Um kurz vor neun Uhr meldeten Anwohner den Brand, woraufhin die Leitstelle München die nächstgelegenen Feuerwachen Milbertshofen und Unterföhring an die Einsatzstelle alarmierte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gerätehaus, inklusive der darin befindlichen Feuerwehrfahrzeuge, in Vollbrand. Ein massiver Löschangriff über mehrere Rohre und das Wenderohr einer Drehleiter konnte ein Ausbreiten des Brandes verhindern. Nach über einer halben Stunde war das Feuer dann abgelöscht, dennoch musste nun das gesamte Gerätehaus und alle vom Brand beaufschlagten Fahrzeuge mit Wärmebildkameras kontrolliert und einzelne Glutnester abgelöscht werden.

Weiterlesen...

Lieboch: 60jähriger rettet Familie aus brennendem Haus

Gegen 00:35 Uhr wurde ein 60-Jähriger munter und sah im Freien einen hellen Schein und hörte lautes Knistern. Bei seiner Nachschau bemerkte er, dass es im Carport seines Nachbarn brannte und verständigte die Feuerwehr. Danach versuchte er erfolglos seine 46-jährige Nachbarin telefonisch zu erreichen. Er rannte zum Nachbarhaus und schrie so lange, bis die 46-Jährige mit ihrer Familie munter wurde. Zu diesem Zeitpunkt stand das Stiegenhaus bereits in Flammen. Der 60-Jährige holte von zu Hause eine Leiter und lehnte sie an die Hausmauer. Über diese kletterten dann die 46-Jährige, ihr 42-jähriger Gatte und die beiden Kinder, 13 und 17 Jahre alt, aus dem brennenden Wohnhaus. Die Eltern der 46-Jährigen, 63 und 66 Jahre alt, verließen durch die Haustür das brennende Haus.

Weiterlesen...

Brand im Recyclinbetrieb

Seit ca 0900 stehen mittlerweile 12 Feuerwehren bei mBrand eines Recyclingbetriebes in Peggau (GU) im Einsatz. HIER

VIDEO

Wohnhausbrand in Rohrbach

ST/16.07.2017: Am Sonntagabend kam es in Rohrbach zu einem folgenschweren Wohnungsbrand. Bereits zum fünften Mal innerhalb einer Woche heulten die Sirenen der Freiwilligen Feuerwehr Steinberg-Rohrbach, diesmal lautete die Alarmmeldung – „B05-Zimmerbrand in Rohrbach ....“. Am Einsatzort angekommen wurde sofort mit einem Atemschutztrupp ein umfangreicher Innenangriff gestartet. Die laut Alarmstufe mitalarmierte Feuerwehr St. Oswald/St. Bartholomä begann ebenfalls nach dem Eintreffen und Rücksprache mit Einsatzleiter HBI Josef Huber mittels Atemschutztrupp einen weiteren Innenangriff. Zusätzlich wurden weitere Löschleitungen vorbereitet und eine Wasserversorgung der Tanklöschfahrzeuge hergestellt. Die beiden Angrifftrupps brachten das Feuer in der Küche und Nebenräumen schnell unter Kontrolle. Für die weiteren Löscharbeiten wurden zusätzliche Atemschutztrupps eingesetzt. Erst nachdem die Räume mittels Druckbelüfter Rauchfrei gebracht wurden zeigte sich das Ausmaß des Schadens. Sämtliche Wohnräume im Erdgeschoss und ersten Stock wurden durch das Feuer stark beschädigt und sind vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig aus dem Haus retten und blieben unverletzt.

Weiterlesen...

Brandeinsatz - LKW-Zug in Vollbrand am 17.07.2017

Alarmzeit: 04:23 Uhr

Einsatzort: LKW – Sattelzug in Vollbrand auf der A2 Südautobahn zwischen Gleisdorf West und Laßnitzhöhe in Fahrrichtung Graz / Klagenfurt

Tätigkeiten am Einsatzort:
• Brandbekämpfung mittels schwerem Atemschutz mit HD-Rohren, C-Rohren und Schaumrohren
• Großflächige Ausleuchtung und Absicherung der Einsatzstelle
• Löschwasserversorgung mittels Tanklöschfahrzeugen und Großtanklöschfahrzeuges der FF Weiz
• Errichtung von Ölsperren auf der Autobahn und am angrenzende Bach

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 8/2017
 
86cover8 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at