Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 257 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Dräger Messstrategie

Brandeinsätze

Brand einer Gartenhütte

felixNÖ: Am 9. Dezember 2017, gegen 15 Uhr 50 , wurde die Feuerwehr Felixdorf zu einem Brandeinsatz, Brand einer Gartenhütte, in die Mühlstraße alarmiert. Während der Erstalarmierung trafen diesbezüglich weitere Notrufe in der Bezirksalarmzentrale ein, sodass der diensthabende Disponent die Alarmstufe erhöhte und parallel die Feuerwehr Sollenau alarmierte. Begünstigt durch den zu diesem Zeitpunkt vorherrschenden starken Wind, breitete sich das Feuer sehr rasch aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr Felixdorf stand die betroffene Gartenhütte in einer Mehrparteienwohnhausanlage bereits in Vollbrand. 

Weiterlesen...

Küchenbrand

wilhelmsNÖ: Am 6.12.2017 wurde die Feuerwehr Wilhelmsburg-Stadt um 15:49 Uhr zu einem Küchenbrand in die Uferstraße gerufen. Wie im Alarmplan tagsüber für solche Lagen vorgesehen wurde auch die Feuerwehr St.Pölten-St.Georgen zur Unterstützung alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Küchenbrand bereits durch die Bewohner des Hauses gelöscht worden.

Weiterlesen...

Beginnender Fassadenbrand

Kein Ende der Einsatzserie - der achzehnte Einsatz am 8. Tag des Dezembers war wieder ein Brand. Vermutlich durch Flämmarbeiten am Vortag begann die Fassade bzw. die Dämmung eines Rohbaues zu brennen. Der Besitzer bemerkte den Brand und verständigte die Feuerwehr Schwaz.
Wenig später öffneten Feuerwehrmänner, zum Teil unter Atemschutz, die Fassade mit Hilfe einer Motorsäge und löschten die glosenden Teile ab. Nach knapp einer Stunde war der Einsatz beendet.

Weiterlesen...

Wallern: Wohnhaus in Flammen

„Brand Wohnhaus“, so lautete die Alarmierung für die Feuerwehr Wallern am 02. Dezember 2017 um 10:39 Uhr. Aufgrund einer bevorstehenden Leistungsprüfung (THL) welche für 12:00 Uhr geplant angesetzt war, waren bereits einige Mitglieder im Feuerwehrhaus anwesend und konnten innerhalb kürzester Zeit zum Einsatzort ausrücken. Bei der Anfahrt erkannte man bereits eine größere Rauchsäule, noch dazu befindet sich das Gebäude in einer exponierten Lage sodass der Einsatzleiter BI Dominik Richtsteiger umittelbar eine Alarmierungsauftrag für die Alarmstufe 2 veranlasste.

Weiterlesen...

Zimmerbrand im "Etablissement"

München, 30. November 2017: In der Nacht auf Donnerstag wurden die Einsatzkräfte der Feuerwache Westend zu einem Zimmerbrand in der Rüdesheimer Straße alarmiert.Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, hatten sich bereits acht Damen die sich noch an ihrer Arbeitsstelle befanden, in Sicherheit gebracht. Ein Trupp mit Atemschutz suchte das Massage Studio ab und konnte das Feuer in einem der Zimmer lokalisieren. Ein Regal hatte Feuer gefangen und konnte mit einem C-Rohr schnell gelöscht werden. Im Anschluss wurden die Räume noch mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Für die Damen war der Arbeitstag beendet. Personen wurden nicht verletzt. Über die Höhe des Sachschadens kann von Seiten der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden.

Zimmerbrand: eine Tote

Aus bisher ungeklärter Ursache ist in der Küche einer Wohnung in der Hernalser Weidmanngasse ein Brand ausgebrochen. Die Berufsfeuerwehr Wien wurde alarmiert, weil Rauchspuren aus der Wohnungstüre austraten. Die Feuerwehrleute öffneten die Türe und löschten den Küchenbrand unter Atemschutz. Beim Durchsuchen der verrauchten Wohnung wurde die leblose Person gefunden. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen durch die Feuerwehrleute und weiterer notfallmedizinischer Behandlungen durch die Berufsrettung Wien konnte die Person nicht wiederbelebt werden. Die Umstände des Vorfalls werden von der Polizei untersucht.

Weiterlesen...

Untersuchung nach Küchenbrand

Großes Glück hatte heute Mittag die Bewohnerin einer Wohnung in Wiener Neudorf. Im letzten Moment bemerkte Sie einen überhitzten Topf mit Öl und konnte diesen gerade noch rechtzeitig vom Herd ziehen und mit Wasser ablöschen. Fast ein Wunder, dass es dabei zu keiner Fettexplosion in der Küche kam, so Einsatzleiter und Feuerwehrkommandant Walter Wistermayer.Im Anschluss wählte die unverletzte Frau den Feuerwehrnotruf 122. Die mit drei Fahrzeugen und 13 Mann ausgerückte Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf entfernte den Topf aus der Küche, führte Kontrollemessungen mit Hilfe der Wärmebildkamera durch und setzte einen Hochleistungslüfter ein, um die Wohnung rasch vom Rauch zu befreien.

Weiterlesen...

PKW Brand in St. Marienkirchen

Zu einem PKW Brand wurden die Feuerwehren St. Marienkirchen, Hub und Hackenbuch am 27. November um 16:42 Uhr alarmiert. Während der Fahrt begann aus noch unbekannter Ursache ein PKW im Motorraum zu brennen. Der Fahrer konnte noch aussteigen und mit einem Feuerlöscher erste Löschversuche vornehmen. Es gelang ihm jedoch nicht, den Brand zu löschen. Die mittlerweile alarmierten Feuerwehren konnten den Brand unter Einsatz von Schwerem Atemschutz rasch unter Kontrolle bringen und schließlich ablöschen. Die Landesstraße zwischen St. Marienkirchen und Suben war während der Löscharbeiten gesperrt – eine örtliche Umleitung wurde durch Feuerwehrlotsen errichtet.

Geschäft in Flammen

Frankfurt: Um 04:00  Uhr des 26.11. wurde die Berufsfeuerwehr in die  Moselstraße 35 alarmiert. In einem sechs geschossigen  Geschäftshaus brannte beim Eintreffen der Feuerwehr ein Ladenlokal  im Erdgeschoss mit starker Rauchentwicklung.

Weiterlesen...

Vor 25 Jahren: die Hofburg brennt

Vor 25 Jahren musste die Feuerwehr der Stadt Wien einen der größten Brände seit Ende des zweien Weltkrieges bekämpfen. Alarmstufe 7 - rund 400 Einsatzkräfte mit über 50 Fahrzeugen kamen in dieser "heissen Nacht" zum Einsatz. Vermutlich hat der Brand schon Stunden vor seiner Entdeckung begonnen: in der Nacht auf den 27. November 1992 war ein junger Wachmann auf seinem routinemäßigen Rundgang durch die Hofburg, der ihn auch auf den Dachboden oberhalb der Redoutensäle führte. Zunächst bemerkte er dichten Rauch, durch einen Schlitz der Aufhängung der großen Kristallluster in der Decke sah er einen Feuerschein. Gemeinsam mit einem Kollegen schlug er gegen 01:10 Uhr Alarm, zeitgleich schlug ein Rauchmelder in einer etwas weiter von den Redoutensälen entfernten Dolmetscherkabine an.

Weiterlesen...

Brand in ehemaligem Bordell in Deutschlandsberg

ST/In den frühen Morgenstunden des 25.11.2017 kam es in einem ehemaligen Bordell, das derzeit leer steht, in unmittelbarer Nähe der Koralmtunnelbaustelle in Deutschlandsberg, zu einem Brand. Gegen vier Uhr früh wurden die Einsatzkräfte von einem Zusteller, der den Brand bemerkt hatte, verständigt. Um Punkt vier Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Deutschlandsberg und Wildbach, wenig später noch die Freiwillige Feuerwehr Hollenegg alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen Flammen aus dem Gebäude, zum Teil waren Fenster regelrecht herausgerissen, an der Einsatzstelle herrschte starker Benzingeruch, wie der zuständige Abschnittskommandant ABI Karl Heinz Hörgl, der einer der ersten an der Einsatzstelle war, berichtete.

Weiterlesen...

Krems: Brand in einem Wohnhaus

Am Donnerstag, dem 23. November 2017 stand die Feuerwehr Krems in den Nachstunden bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Weinzierl im Einsatz. Kurz vor 2 Uhr ging die Notrufmeldung in der Bezirksalarmzentrale mit der Mitteilung ein, dass sich noch Personen im Haus befinden. Die alarmierten Wachen Gneixendorf und Hauptwache besetzten rasch mehrere Fahrzeuge und rückten zur Einsatzstelle aus.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 8/2017
 
86cover8 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at