OÖ/fotokerschi.at/Am 28. März 2018 gegen 8:57 Uhr kam es in Gosau auf der Pass Gschütt Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem nach Erstinformationen zwei Personen, darunter der kroatische Buslenker, schwer und 30 Touristen aus Südkorea leicht verletzt wurden.  Der mit Touristen besetzte Reisebus prallte auf der Pass Gschütt Straße gegen eine Begrenzungsmauer, wobei der Lenker eingeklemmt wurde und mehrere Insassen verletzt wurden. Es sind zwei Notarzthubschrauber und mehrere Rettungswägen im Einsatz. Die verletzten Personen wurden in die umliegenden Krankenhäuser nach Vöcklabruck, Salzburg, Bad Ischl und Gmunden eingeliefert.Im Reisebus befanden sich insgesamt 35 Touristen aus Südkorea und ein kroatischer Lenker. Auch die restlichen unverletzt gebliebenen Businsassen, werden noch in Spitäler gebracht werden. Insgesamt wurden nach derzeitigem Stand 24 Personen verletzt.
Die Reisegruppe war von Salzburg in Richtung Hallstatt unterwegs.
Zur Unfallursache kann angegeben werden, dass der Bus aufgrund der Schneefahrbahn von der Straße abgekommen sein dürfte.

www.polizei.gv.at

www.fotokerschi.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen