N/Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf staunten nicht schlecht als sie am Nachmittag des 3. März 2018 zu einem Brandeinsatz ins eigene Feuerwehrhaus alarmiert wurden. Wenige Augenblicke zuvor wurden die im Feuerwehrhaus anwesenden Mitglieder durch die Sirene der Brandmeldeanlage über eine Auslösung der Anlage informiert und hielten Nachschau. Dabei konnten sie in einer an das Feuerwehrhaus angebauten Notwohnung einen Entstehungsbrand am WC entdecken. 

Bis zum Eintreffen der restlichen Mannschaft konnte der Brand mit Hilfe eines tragbaren Feuerlöschers erfolgreich bekämpfen werden Nach Ankunft der alarmierten Einsatzkräfte wurde der betroffene Bereich mittels Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester kontrolliert sowie die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter von Brandgasen befreit.

Feuerwehrkommandant Walter Wistermayer ist erleichtert, dass der Brand rechtzeitig durch die Brandmeldeanlage erkannt und niemand verletzt wurde. Abermals zeigte sich hier die Notwendigkeit der Brandfrüherkennung durch Rauchmelder.

Zur Info: Das Wiener Neudorfer Feuerwehrhaus verfügt über drei Notwohnungen welche bei Bedarf durch die Gemeinde und Feuerwehr vergeben werden können. So wurden die Wohnungen bereits als Übergangswohnungen nach Bränden oder im Zuge der Flüchtlingskrise an das SOS Kinderdorf vergeben.

 

Foto: FF-WR-NEUDORF.AT – Biegler M.

www.ff-wr-neudorf.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen