N/Am 25. September 2018 wurde die Feuerwehr Groß-Siegharts-Stadt um 18,48 Uhr von der Landeswarnzentrale mit Sirene, Pager und Alarm SMS „B 3 Dachstuhlbrand in Dietmanns“ zu diesem Einsatz gerufen. Kurz nach der Alarmierung konnte die Feuerwehr Gross Siegharts Stadt mit 3 Fahrzeugen und 20 Mitgliedern zur Einstzadresse ausrücken.

Bei der Ankunft bot sich folgende Lage: Der Dachstuhl eines Mehrparteienhauses stand zur Hälfte in Vollbrand. Es waren keine Personen mehr im Gebäude, sie wurden durch einen Mieter noch vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Gebäude gebracht. Es wurde von außen der erste Löschangriff gestartet. Gleichzeitig rüsteten sich Atemschutztrupps für den Einsatz aus. Eine Einsatzleitung wurde aufgebaut. Laufend treffen die Feuerwehren ein. Durch die Erhöhung auf B4 wurden auch die Feuerwehren Waidhofen/Thaya mit der Drehleiter und die Feuerwehr Raabs/Thaya mit der Telemastbühne alarmiet. Ein Atemschutzsammelplatz wurde aufgebaut und der Einsatz in verschiedene Abschnitte eingeteilt. Durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Dietmanns wurde der Einsatz koordiniert. Die Atemschutztrupps drangen in das Gebäude vor um einen Innenangriff zu starten. Die eintreffenden Hubrettungsgeräte wurden in Stellung gebracht. Die Wasserversorgung der Tanklöschfahrzeuge sowie TMB und DLK wurde von Hydranten sichergestellt. Durch den raschen Einsatz konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Danach konnte von den Hubrettungsgeräten das Dach weiter geöffnet werden, um die durch die Wärmebildkameras aufgespürten Glutnester abzulöschen. Die leeren Atemschutzflaschen wurden durch Speicheranlage und Kompressor der Feuerwehr Waidhofen wieder befüllt. Nach einer Begehung durch den Einsatzleiter konnte Brand Aus gegeben werden. Die eingestzten Kräfte wurden mit Getränken versorgt. Die Ortsfeuerwehr Dietmanns blieb noch für eine Brandwache vor Ort. Es waren 16 Feuerwehren mit 33 Fahzeugen und 191 Mitgliedern, 1 Polizeistreife mit 2 Beamten, Rotes Kreuz mit RTW und 3 Mitgliedern vor Ort.

Nach ca 3,5 Stunden konnte die FF Gr. Siegharts-Stadt mit HLF-A 3, KLF, VRF sowie 20 Mitgliedern wieder einrücken.

Die Gerätschaft wurde gereinigt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

 

Otto Reegen, FF Groß Siegharts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen