Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 249 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Aktuelles

Bundesfeuerwehrtag in Kapfenberg - Präsidium wiederbestätigt

21. Ordentlicher Bundesfeuerwehrtag in Kapfenberg mit Neuwahl Präsident und Vizepräsidenten. PRÄS Albert Kern, Stmk. und die Vizepräsidenten BD DI Dr. Gerald Hillinger, Wien, BD Ing. Franz Humer, MSc, Wels-OÖ und Armin Blutsch, Amstetten-NÖ wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Betriebsfeuerwehren: Nachdem BFR Johann Rernböck nicht mehr kandidierte, wurde Thomas Dozekal, BTF Dynea Krems, zum Vorsictzenden des Fachausschusses Betriebsfeuerwehren gewählt. Sein Stellvertreter wurde Jürgen Grubmüller aus Vorarlberg.

Weitere Infos folgen!

Steir. Feuerwehrmuseum: feuer.KULT.feuerwehr - Feuerwehr als Kulturträger

Die Kuratorin Katrin Knaß verwies in ihren Ausführungen, dass die Freiwillige Feuerwehr, obwohl zum Selbstschutz gegründet, von Beginn an unverwechselbare Aktivitäten im kulturellen Bereich setzte. Sie tritt als Organisator wertvoller traditioneller Veranstaltungen auf, die eine wesentliche Bereicherung im Leben der Gemeinden darstellen. Diese Kultur zeigt sich nach außen hin in Fahnen, Banner, Uniformen, Abzeichen und anderen Symbolen, die sowohl für die Identifikation der Mitglieder mit ihrer Organisation als auch für das Auftreten in der Öffentlichkeit von Bedeutung sind. Die Ausstellung gibt Einblicke in das vielfältige Schaffen der Feuerwehr als Kulturträger.

Weiterlesen...

Neues Atemluftfahrzeug für den Bezirk Gmünd

St. Pölten (15.9.2017); Der Abschnitt Weitra des Feuerwehrbezirkes Gmünd beabsichtigt die Anschaffung eines neuen Atemluftfahrzeug. Das Land Niederösterreich unterstützt diese Anschaffung mit einer Förderung in der Höhe von 50.000 Euro. Dies wurde bei einem gemeinsamen Treffen von LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, LAbg. Margit Göll und Abschnittskommandant-Stellvertreter Herbert Schagginger vereinbart.

Weiterlesen...

Ausgabe 6 kommt!

Die neuen Bundesheer-LF füllen nur einen Teil der Technik-Seiten: da gibts noch die neue DLK von Hermagor, den Volvo von Kainbach, das HLF in Leibnitz oder das kompakte HLF aus Trieben. Viele Einsatzberichte, ein Themenschwerpunkt Burgenland (samt dortgier Feuerwehrmesse), KAT-Prävention, Vorbeugender Brandschutz  und  Reports aus Breitenbrunn/B und Aldrans/T runden die Ausgabe ab!

Weiterlesen...

„So schmeckt Niederösterreich“ in der NÖ Landes-Feuerwehrschule

St. Pölten / Tulln (14.09.2017); Die Initiativen „So schmeckt Niederösterreich“ und die Tut gut-Vitalküchen kooperieren ab sofort. Einer der ersten Vorzeigebetriebe für die Umsetzung ist die NÖ Landes-Feuerwehrschule in Tulln, wo das von heimischen Erzeugern wie der Fleischerei Höllerschmid gelieferte Fleisch, Gemüse und Obst in der Betriebsküche nach den strengen Qualitätsrichtlinien zu einem ausgewogenen Mittagessen zubereitet wird. Die Feuerwehrschule bereitet pro Jahr über 25.000 essen zu, mit der gemeinsamen Kooperation werden die Tut Gut-Menüs nun noch regionaler!

Weiterlesen...

Deutsche Feuerwehrmänner im Hurrikan-Einsatz

Berlin – „Es ist gut, dass deutsche Feuerwehrangehörige nun in Florida vor Ort Hilfe leisten. Professionalität, Erfahrung und Flexibilität sind wichtige Faktoren für den Einsatz in einem Katastrophengebiet“, erklärte Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Acht Angehörige des Kriseninterventions- teams der Feuerwehr Bonn sind nach Anforderung durch das Auswärtige Amt in durch den Hurrikan „Irma“ betroffenen Gebieten Floridas im Einsatz. „Ich wünsche Ihnen viel Kraft für den anspruchsvollen Einsatz und hoffe, dass Sie verletzungsfrei zurückkehren“, wandte sich Ziebs an die Einsatzkräfte.

Weiterlesen...

Ausgezeichnete Feuerwehr-Maschinisten im Bezirk Hermagor

K/Am Samstag, dem 9. September 2017 fand in Radnig in der Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See die erste „Technische Leistungsprüfung“ für Feuerwehr-Maschinisten im Bezirk Hermagor statt. Die technische Feuerwehrausbildung wurde in den letzten Jahren durch den Kärntner Landesfeuerwehrverband überarbeitet. Sie ist seitdem modular ausgerichtet, sodass das nötige Wissen und Können in möglichst kurzen und sehr praxisorientierten Lehrveranstaltungen erarbeitet und vertieft werden kann. Zur Ergänzung der Aus- und Weiterbildung an den Gerätschaften der jeweiligen Feuerwehr wurde nun die „Technische Leistungsprüfung“ eingeführt. Sie besteht aus vier Stationen: Theoretische Prüfung (schriftlich), Tragkraftspritze, Notstromaggregat / Tauch- / Schmutzwasserpumpen und Begriffsbestimmungen für den Maschinisten.

Weiterlesen...

„Wir ham glaubt, d’Welt geht unter!“ – 80 Jahre Brand der Rotunde

Wien: Es war einer der größten Brände in der Geschichte der Berufsfeuerwehr Wien: der Brand der Rotunde im Prater vor 80 Jahren am 17. September 1937. Um die Mittagszeit bricht aus noch heute unbekannter Ursache ein Brand bei einer der 32 Säulen aus, die die 84 Meter hohe Kuppel stützten. Ein Tischler, der in der großen Halle arbeitet, bemerkt die Flammen im oberen Teil der Säule und alarmiert einen der anwesenden Feuerwächter. Dieser drückt um 12:36 Uhr den Alarmknopf des Brandmelders und verständigt damit die Berufsfeuerwehr. Fünf Minuten später treffen die ersten Löschfahrzeuge von den Feuerwachen „Prater“ und „Donaustadt“ bei der Rotunde ein. Zu diesem Zeitpunkt ist das gesamte Ausmaß des Brandes noch nicht erkennbar, die Flammen haben sich aber bereits durch die Hohlräume hinter der Stuckatur und den Blechverkleidungen gefressen und große Teile des Gebäudes erfasst. Denn bei der als „Scheinbau“ errichteten Rotunde war man mit Ziegel oder Mauerwerk sparsam umgegangen, dafür wurde viel Stahl, Blech, Holz und Stuckatur verbaut. Alleine im Kuppeldach wurden 400 Tonnen Holz verbaut.

Weiterlesen...

Weltrekord!

Der Bereichsfeuerwehrverband Knittelfeld hat sich ein großes oder besser gesagt ein hohes und langes Ziel gesetzt. 342 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen wollten die längste wasserfördernde Schlauchleitung mit dem größten Höhenunterschied verlegen. Am 9. September startete frühmorgens das Projekt „Hochalm 2.0“, was vor 30 Jahren seinen Anfang genommen hatte. Unter den Zaungästen fanden sich neben dem Bürgermeister Simon Pletz unter anderem auch Nationalratsabgeordneter Wolfgang Zanger und die beiden Landtagsabgeordneten Gabriele Kolar und Hermann Hartleb sowie Bereichsfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Erwin Grangl.

Weiterlesen...

Erfolgreicher Tag der offenen Tür der Berufsfeuerwehr

Für puren Nervenkitzel und staunende Blicke der Gäste sorgte heute der Tag der offenen Tür der Berufsfeuerwehr, der mit einem umfangreichen und spannenden Programm in der Zentralfeuerwache am Lendplatz aufwartete. Zu den Hauptattraktionen zählten dabei die Vorführung einer Personenrettung nach einen Verkehrsunfall am Vorplatz der Fahrzeughalle, die Vorführung einer Fettexplosion, eine Fahrzeugmodellausstellung, die Vorführung einer Entstehungsbrandbekämpfung sowie eine spektakuläre Übung der Höhenrettung der Berufsfeuerwehr.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 6/2017
 
84cover6 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at