Aktuelles


 

 

 

 

 

 

Fachtagung – News

In wenigen Wochen ist es wieder so weit: die 11. Fachtagung von FEUERwehrOBJEKTIV findet am 14.4. in Klosterneuburg statt. Das Programm ist umfangreich, orientiert sich den aktuellen Fragen der Feuerwehr und soll Aregung und Ideen bieten. Die Fachausstellung wächst und wächst. Details dazu in Kürze! Interesse? Gleich anmelden! mehr lesen…

FO Ausgabe 1/2018

Lesen Sie über den Brandschutz im längsten Eisenbahntunnel der Welt, dem Gotthard-Tunnel. Außerdem gibt es die Fortsetzung unserer Serie „Brand 2.0“, diesmal mit einer Analyse der Gefahren und möglicher neuer Mittel. Auf den Technik Seiten finden Sie unter anderem ein durchdachtes Versorgungsfahrzeug der FF Seefeld-Kadolz/NÖ. Die Berufsfeuerwehr Wien zieht eine erfolgreiche Bilanz nach einem Jahr „First Responder“. Berichte über interessante Übungen und herausfordernde Einsätze runden das Heft ab. Sie haben noch kein Abo?
Hier gehts zur Bestellung

 

 

 

 

Bäume stürzten auf Haus

Der nächtliche Sturm hat auch das Ennstal nicht verschont; am 18.1.2018 rückten die Einsatzkräfte der FF Gröbming mit 3 Fahrzeugen und 10 Mann aus, um die auf ein Wohnhaus einer betagten Dame gestürzten Bäume mittels Motorsägen zu befreien.

 

mehr lesen…

Sattelschlepper umgestürzt

Am Abend des 17. Jänner wurde die Stadtfeuerwehr Rottenmann um 20:17 Uhralarmiert, da sich an der der Autobahnabfahrt von Trieben kommend ein Verkehrsunfall mit einem Sattelschlepper ereignete. In der Alarmmeldung hieß es, es sei eine Person eingeklemmt. Umgehend rückte die Mannschaft mit RLFA, TLFA und MTFA zum Unfallort aus. Den Einsatzkräften ergab sich ein spektakuläres Bild, ein Sattelzug überschlug sich über die Betonleitschiene und kam gleich danach zum erliegen. Der Lenker konnte sich selbst unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Die Aufgabe der Feuerwehr war die Absicherung der Unfallstelle, Aufbau eines vorbeugenden Brandschutzes und die Sicherung des Fahrzeuges. Da der Zug mit Aluprofilen beladen war ging davon keine Gefahr aus, jedoch trat aus dem Kraftstofftank Diesel aus. Einsatzleiter OBI August Gaßner forderte noch LKWA Rottenmann mit Fäßern, zusätzlichem Bindemittel und Werkzeugen an.

mehr lesen…

Rettung vom Kirchturm

Die Feuerwehr Retz wurde am 15. Jänner 2018, um 08:52 Uhr, von Florian Niederösterreich zu einem Technischen Einsatz mit Zusatz „Person in Notlage“ in Waitzendorf alarmiert.
Die Feuerwehren Retz und Waitzendorf wurden zu Unterstützung des Roten Kreuz Retz angefordert. Mit Hilfe der Drehleiter konnte eine verletzte Person vom Kirchturm gerettet werden.

www.feuerwehr-retz.at

 

Kaminbrand in Bärndorf

Am Sonntag den 14.01.2018 wurde die FF Bärndorf um 19.26 Uhr zu einem Kaminbrand ins Ortsgebiet gerufen. Nach Erkundung durch Einsatzleiter OBI Kettner wurde die FF Trieben mit Drehleiter sowie ein Rauchfangkehrer nachalarmiert. Die FF Bärndorf kontrollierte den Kamin im inneren des Hauses mittels Wärmebildkamera und errichtete einen Brandschutz.
Der Rauchfangkehrer reinigte mittels Hilfe der Drehleiter den Kamin von oben.
Um 21.30 Uhr meldeten wir uns wieder Einsatzbereit.

 

mehr lesen…

Brandalarm im Glöckler-Heim

„Brandverdacht Glöcklerheim Mitterweißenbach“, mit dieser Einsatzmeldung wurden heute um 07:49 Uhr die Kameraden der Hauptfeuerwache Bad Ischl und der Freiwilligen Feuerwehr Mitterweißenbach alarmiert.Ein Nachbar sah Flammen im Vereinsheim, welches gerade im vergangenen Jahr saniert wurde, flackern und alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr über Notruf 122.

mehr lesen…

Vollbrand einer Hütte am Alpl

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es am Samstagabend, dem 06.01.2018 zu einem Vollbrand einer Hütte am Alpl. Beim Eintreffen der Einsatzleitung am Einsatzort stand die Hütte bereits in Vollbrand und die sich darin befindlichen Personen konnten sich Gott sei Dank alle selbst in Sicherheit bringen. Verletzt wurde bei diesem Brand zum Glück niemand. Eine große Gefahr für die Einsatzkräfte war eine Propangasflasche, welche sich noch im stehenden Gebäude befand. Der Brand wurde von den im Einsatz befindlichen Feuerwehren rasch unter Kontrolle gebracht, jedoch konnte die Hütte trotz schnellem und zielgerichtetem Eingreifen der Feuerwehr nicht mehr gerettet werden. Die Zusammenarbeit der drei Krieglacher Feuerwehren einerseits, mit dem Roten Kreuz, sowie der Polizei funktionierte hervorragend.

mehr lesen…

 

 

 

 

 

Fachtagung – News

In wenigen Wochen ist es wieder so weit: die 11. Fachtagung von FEUERwehrOBJEKTIV findet am 14.4. in Klosterneuburg statt. Das Programm ist umfangreich, orientiert sich den aktuellen Fragen der Feuerwehr und soll Aregung und Ideen bieten. Die Fachausstellung wächst und wächst. Details dazu in Kürze! Interesse? Gleich anmelden! mehr lesen…

FO Ausgabe 1/2018

Lesen Sie über den Brandschutz im längsten Eisenbahntunnel der Welt, dem Gotthard-Tunnel. Außerdem gibt es die Fortsetzung unserer Serie „Brand 2.0“, diesmal mit einer Analyse der Gefahren und möglicher neuer Mittel. Auf den Technik Seiten finden Sie unter anderem ein durchdachtes Versorgungsfahrzeug der FF Seefeld-Kadolz/NÖ. Die Berufsfeuerwehr Wien zieht eine erfolgreiche Bilanz nach einem Jahr „First Responder“. Berichte über interessante Übungen und herausfordernde Einsätze runden das Heft ab. Sie haben noch kein Abo?
Hier gehts zur Bestellung

 

 

 

 

Bäume stürzten auf Haus

Der nächtliche Sturm hat auch das Ennstal nicht verschont; am 18.1.2018 rückten die Einsatzkräfte der FF Gröbming mit 3 Fahrzeugen und 10 Mann aus, um die auf ein Wohnhaus einer betagten Dame gestürzten Bäume mittels Motorsägen zu befreien.

 

mehr lesen…

Sattelschlepper umgestürzt

Am Abend des 17. Jänner wurde die Stadtfeuerwehr Rottenmann um 20:17 Uhralarmiert, da sich an der der Autobahnabfahrt von Trieben kommend ein Verkehrsunfall mit einem Sattelschlepper ereignete. In der Alarmmeldung hieß es, es sei eine Person eingeklemmt. Umgehend rückte die Mannschaft mit RLFA, TLFA und MTFA zum Unfallort aus. Den Einsatzkräften ergab sich ein spektakuläres Bild, ein Sattelzug überschlug sich über die Betonleitschiene und kam gleich danach zum erliegen. Der Lenker konnte sich selbst unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Die Aufgabe der Feuerwehr war die Absicherung der Unfallstelle, Aufbau eines vorbeugenden Brandschutzes und die Sicherung des Fahrzeuges. Da der Zug mit Aluprofilen beladen war ging davon keine Gefahr aus, jedoch trat aus dem Kraftstofftank Diesel aus. Einsatzleiter OBI August Gaßner forderte noch LKWA Rottenmann mit Fäßern, zusätzlichem Bindemittel und Werkzeugen an.

mehr lesen…

Rettung vom Kirchturm

Die Feuerwehr Retz wurde am 15. Jänner 2018, um 08:52 Uhr, von Florian Niederösterreich zu einem Technischen Einsatz mit Zusatz „Person in Notlage“ in Waitzendorf alarmiert.
Die Feuerwehren Retz und Waitzendorf wurden zu Unterstützung des Roten Kreuz Retz angefordert. Mit Hilfe der Drehleiter konnte eine verletzte Person vom Kirchturm gerettet werden.

www.feuerwehr-retz.at

 

Kaminbrand in Bärndorf

Am Sonntag den 14.01.2018 wurde die FF Bärndorf um 19.26 Uhr zu einem Kaminbrand ins Ortsgebiet gerufen. Nach Erkundung durch Einsatzleiter OBI Kettner wurde die FF Trieben mit Drehleiter sowie ein Rauchfangkehrer nachalarmiert. Die FF Bärndorf kontrollierte den Kamin im inneren des Hauses mittels Wärmebildkamera und errichtete einen Brandschutz.
Der Rauchfangkehrer reinigte mittels Hilfe der Drehleiter den Kamin von oben.
Um 21.30 Uhr meldeten wir uns wieder Einsatzbereit.

 

mehr lesen…

Brandalarm im Glöckler-Heim

„Brandverdacht Glöcklerheim Mitterweißenbach“, mit dieser Einsatzmeldung wurden heute um 07:49 Uhr die Kameraden der Hauptfeuerwache Bad Ischl und der Freiwilligen Feuerwehr Mitterweißenbach alarmiert.Ein Nachbar sah Flammen im Vereinsheim, welches gerade im vergangenen Jahr saniert wurde, flackern und alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr über Notruf 122.

mehr lesen…

Vollbrand einer Hütte am Alpl

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es am Samstagabend, dem 06.01.2018 zu einem Vollbrand einer Hütte am Alpl. Beim Eintreffen der Einsatzleitung am Einsatzort stand die Hütte bereits in Vollbrand und die sich darin befindlichen Personen konnten sich Gott sei Dank alle selbst in Sicherheit bringen. Verletzt wurde bei diesem Brand zum Glück niemand. Eine große Gefahr für die Einsatzkräfte war eine Propangasflasche, welche sich noch im stehenden Gebäude befand. Der Brand wurde von den im Einsatz befindlichen Feuerwehren rasch unter Kontrolle gebracht, jedoch konnte die Hütte trotz schnellem und zielgerichtetem Eingreifen der Feuerwehr nicht mehr gerettet werden. Die Zusammenarbeit der drei Krieglacher Feuerwehren einerseits, mit dem Roten Kreuz, sowie der Polizei funktionierte hervorragend.

mehr lesen…