Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 253 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

REAS 2017

Vor 90 Jahren: Der Justizpalast brennt.... (Ausstellung)

Wien: Der Justizpalast zwischen Parlament und Volkstheater im 1. Wiener Gemeindebezirk war am 15. Juli 1927 Schauplatz einer der dramatischten Feuerwehreinsätze in Wien. Demonstranten stürmten das Gebäude und setzten es in Brand. Die rasch eintreffenden Feuerwehrkräfte wurden massiv an den Löscharbeiten gehindert. Nach 12 Stunden war der Vollbrand gebrochen, die Nachlöscharbeiten dauerten 40 Tage. Bei den Straßenkämpfen gab es 89 Todesopfer, 33 Feuerwehrmänner wurden verletzt, der Justizpalast war ein Totalschaden, wertvollste Akten waren vernichtet.... (Mehr in der kommenden Ausgabe!)

Die Wiener Feuerwehr war schon damals „von Weltruf“, vollmotorisiert und setzte auf einen 5-Fahrzeuge-Löschzug mit Mannschaftswagen (mit Offizier), Löschwagen (Gasspritze mit Tank), Tenderpumpe (leistungsstarke Einbaupumpe), Rüstwagen und Drehleiter (Magirus 30 Meter). Die Haupt- und Nebenwachen waren flächendeckend über das Stadtgebiet verteilt und vielfach neu gebaut worden.

Sonderausstellung

Im absolut sehenswerten Wiener Feuerwehrmuseum in der Zentralfeuerwache Am Hof wurde am 18.7.2017 eine interessante Sonderausstellung zum Thema eröffnet: Branddirektor DI Dr. Gerald Hillinger, BR Gerald Schimpf, BA und Landessachbearbeiter Geschichte Heinrich Krenn konnten eine illustre Runde von Fachleuten und Interessierten begrüßen.

Das Museum ist Sonn- und Feiertag von 09.00 bis 1 2.00 Uhr zu besichtigen – für Gruppen gegen Voranmeldung auch an anderen Tagen: https://www.wien.gv.at/menschen/sicherheit/feuerwehr/museum/

Es gibt einen Audio-Guide zum Download!

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 4/2017
 
82cover4 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at