Vier Verletzte bei Kellerbrand in Wien-Hernals

Dichter Rauch vom Keller bis in den 4.Stock: nach einem Brand in einem Kellerabteil in einem Wohnhaus in Hernals in den frühen Freitag-Morgenstunden waren die BewohnerInnen des Hauses in ihren Wohnungen eingeschlossen. Die Berufsfeuerwehr Wien rief Alarmstufe 2 aus. Während ein Trupp der Feuerwehr den Brand unter Atemschutz im Keller bekämpfte, brachten andere Trupps unter Atemschutz insgesamt 15 Hausbewohnerinnen und Hausbewohner mit Fluchtfiltermasken über das verrauchte Stiegenhaus sowie über die Drehleiter über straßenseitige Fenster in Sicherheit. Die Berufsrettung Wien – die mit einem K-Zug im Einsatz war – übernahm die notfallmedizinische Versorgung und musste vier Personen ins Spital bringen, darunter auch ein Kind.

(mehr …)

Aschbach: Verkehrsunfall im Ortsgebiet

Am 27. September wurde die Feuerwehr Aschbach zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Austraße – Bauhofweg alarmiert.Zwei PKW stießen im Kreuzungsbereich aus bislang unbekannter Ursache zusammen und wurden dabei schwer beschädigt. 2 Personen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Die beiden PKW wurden von der Fahrbahn entfernt und die Straße von den Fahrzeugteilen und Betriebsflüssigkeiten gereinigt.

(mehr …)

Gröbming: Schwerer Verkehrsunfall

ST/27.9.: Heute Abend kurz vor 19 Uhr ereignete sich auf der B320 zwischen Pruggern und Gröbming, am sogenannten Simeterbühel ein schwerer Verkehrsunfall. Ein PKW kollidierte dabei Frontal mit einem entgegenkommenden Sattelschlepper. Die diensthabenden Disponenten am „Florian Steiermark“ alarmierten umgehend die Feuerwehren Pruggern, Gröbming und Stein an der Enns.
Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war der einheimische PKW-Lenker massiv im Fahrzeug eingeklemmt, er wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät (Rettungsschere, Rettungsspreizer und Rettungsstempel) aus dem Fahrzeug befreit und dem Notarztteam der C-14-Besatzung zur medizinischen Erstversorgung übergeben. Im Anschluss wurde der Schwerverletzte via Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. (mehr …)

Rauchentwicklung aus Wohnblock

Gegen 15:00 Uhr meldete eine aufmerksame Nachbarin über den Feuerwehrnotruf 122 aus der Villacher Innenstadt, dass beim gegenüberliegenden Wohnblock mehrere Rauchmelder zu hören sind und bereits dichter Rauch aus zwei Fenster dringt. Von der Bezirksalarm- und Warnzentrale Villach-Stadt wurde daraufhin Alarmstufe 2 für die Hauptfeuerwache Villach und die FF Vassach ausgelöst.Beim Eintreffen des Löschzuges der Hauptfeuerwache konnte nach kurzer Erkundung ein Atemschutztrupp über das Stiegenhaus in das dritte Obergeschoss mit einer Löschleitung vordringen. Parallel dazu wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und ein weiterer Atemschutztrupp konnte über ein offen stehendes Fenster in die Wohnung einsteigen und mit der Personensuche und Brandlokalisierung beginnen, berichtet Gruppenkommandant Helmut Hausmann von der Hauptfeuerwache. (mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen