Busunfall am Pass Gschütt

 

OÖ/fotokerschi.at/Am 28. März 2018 gegen 8:57 Uhr kam es in Gosau auf der Pass Gschütt Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem nach Erstinformationen zwei Personen, darunter der kroatische Buslenker, schwer und 30 Touristen aus Südkorea leicht verletzt wurden.  Der mit Touristen besetzte Reisebus prallte auf der Pass Gschütt Straße gegen eine Begrenzungsmauer, wobei der Lenker eingeklemmt wurde und mehrere Insassen verletzt wurden. Es sind zwei Notarzthubschrauber und mehrere Rettungswägen im Einsatz. Die verletzten Personen wurden in die umliegenden Krankenhäuser nach Vöcklabruck, Salzburg, Bad Ischl und Gmunden eingeliefert. (mehr …)

Erstmals in Österreich: Waldbrandbekämpfung „Made in USA“

 

 

 

Highlight bei der FO-Fachtagung am 14. April: Mike Strasser hat seine Wurzeln im südlichen NÖ – doch seit Jahren kämpft er gegen unvorstellbare Flammenmeere, wir man sie bei uns nur aus dem TV kennt. Waldbrandbekämpfung aus der Luft – und auf fünf Kontinenten. Mit Mike Strasser hat FEUERwehrOBJEKTIV einen Top-Mann als Referenten gefunden. Natürlich kann die Taktik nicht 1:1 in Österreich angewandt werden, aber Ideen darf man aufgreifen. Außerdem wird er Vortrag spannend, aktuell und authentisch!

(mehr …)

Tierrettung und Brandeinsatz in Bad Gams

Am Vormittag des 28. März 2018 kam es gleich zu zwei Einsätzen für die Kameraden der Feuerwehr Bad Gams. Um 09:53 Uhr hieß es Tierrettung per Stiller Alarm in KG Mitteregg. Ein Reh hatte sich in einem Obstbaugehege in einem Netz verfangen und konnte sich nicht mehr von selbst befreien. Mit vereinten Kräften konnten die Feuerwehrkameraden das erschöpfte Tier aus seiner misslungenen Lage befreien, welches anschließend wieder in  Richtung Wald verschwand. Nach ca. einer Stunde konnten die Kameraden wieder ins Rüsthaus einrücken und den Einsatz beenden. (mehr …)

Brandursache Fahrradbremse

V/ Am Nachmittag des 25.03.2018 kam es in Nüziders im Bereich Muttersberg, Stütze 4 zu einem Waldbrand. Vor Ort konnte eine starke Rauchentwicklung in schwer zugänglichem Gelände festgestellt werden. Die alarmierten Feuerwehren begannen unter Mithilfe von Hubschraubern der Polizei und der Firma Wucher den Brand zu löschen. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden.  Verursacht wurde der Brand durch einen Mountainbiker, der im Zuge einer Downhillfahrt für eine Pause sein Fahrrad in die Wiese legte. Vermutlich aufgrund der überhitzten Bremsscheibe dürfte sich ein Grasbüschel entzündet haben. Trotz Löschversuchen durch den Radfahrer breitete sich das Feuer schnell aus. Nach erfolglosen Löschversuchen alarmierte der Mountainbiker die Feuerwehr. Für die Dauer der Löscharbeiten war die Muttersbergbahn außer Betrieb. Es bestand zu keiner Zeit eine konkrete Gefährdung für Personen.

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen