Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 1138 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

REAS 2017

Großbrand in Krems

N/Großeinsatz für die Freiwillige Feuerwehr Krems am späten Sonntagvormittag: In der Küche eines Imbisslokals zwischen Krems und Gneixendorf ist aus vorerst unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Große Teile des Gebäudes brannten aus. Mitarbeiter und Gäste konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.  Mitarbeiter des Lokals meldeten gegen 11.30 Uhr zunächst den Brand einer Frittieranlage, nur wenige Augenblicke später hatte sich das Feuer jedoch auf große Teile der Küche ausgebreitet und es gingen weitere Notrufe in der Bezirksalarmzentrale Krems ein. Der diensthabende Disponent alarmierte daraufhin die Feuerwachen Egelsee, Gneixendorf, Hauptwache und Rehberg sowie die Betriebsfeuerwehr der Voestalpine Krems und die Freiwillige Feuerwehr Stratzing.
 


"Beim Eintreffen am Einsatzort waren bereits einige Scheiben geborsten. Das Gebäude stand in Vollbrand und die Flammen hatten sich teilweise schon auf den hinteren Teil des Lokals ausgebreitet", berichtet der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Krems, Gerhard Urschler. Mehrere Atemschutztrupps nahmen einen Innenangriff im Küchenbereich vor, während aus dem Schankbereich CO2-Flaschen ins Freie gebracht und dort abgekühlt wurden. "Die Flaschen sind direkt in den Flammen gestanden. Durch die Erwärmung hätte zu einem Zerknallen kommen können. Das konnte aber verhindert werden."

Nachdem das Feuer gelöscht war, wurden mit einer Motorsäge Teile der Außenverkleidung des Gebäudes geöffnet, um letzte Glutnester aufspüren und ablöschen zu können. "Wir konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Ein Feuerwehrmann ist leicht verletzt worden, alle Mitarbeiter und Gäste konnten sich aber rechtzeitig in Sicherheit bringen", so Urschler. Im Einsatz waren 90 Feuerwehrleute mit 19 Fahrzeugen. Die Brandursache war Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

 
Mag. Gernot Rohrhofer, BFJUR

http://www.feuerwehr-krems.at/

Das aktuelle Heft

Jetzt: Heft 1/2017
 
79cover1 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at