Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 978 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Einsatz

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

München, 27. September 2016, 15.45 Uhr ; Prinzregentenstraße:  Am späten Dienstagnachmittag ist es im Stadtteil Lehel zu einem Verkehrsunfallgekommen, bei dem sieben Menschen beteiligt waren. Gegen 15.45 Uhr prallten auf der Prinzregentenstraße drei Fahrzeuge aufeinander. Von der Integrierten Leitstelle wurden zwei Rettungswagen zur Einsatzstelle gesandt. Diese forderten einen Löschzug der Berufsfeuerwehr nach, um eine möglichst schonende Rettung für die Patienten zu ermöglichen. Die Einsatzkräfte entfernten mit hydraulischen Rettungsgeräten das Dach eines Fahrzeugs. Nach einer achsengerechten Rettung, wurden vier Personen in ein Münchner Krankenhaus verbracht. Drei Personen wurden bei dem Aufprall leicht verletzt, eine junge Frau erlitt schwere Verletzungen.

Weiterlesen...

LKW-Unfall in Kirchdorf/T

T/Am Dienstag, 27.09.2016 um 12.20 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchdorf mittels Pager und Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW, auf der B 178 Loferer Bundesstraße Höhe Kirchdorfer Gewerbegebiets, alarmiert. Ein Sattelzug beladen mit Kies war in Fahrtrichtung St.Johann unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache, kam dieser von der Straße ab.
Durch das abfallende Gelände kippte das Fahrzeug samt Auflieger um und blieb auf der darunterliegenden Fahrbahn zu liegen kam.

Der Lenker des verunglückten LKW war vorschriftsmäßig angegurtet und konnte sich nach dem Unfall selbst aus dem Wrack befreien.

Weiterlesen...

25-Tonnen-Bagger in Wiener Innenstadt umgestürzt

Beim Verladen auf einen Tieflader kippte ein 25-Tonnen-Bagger bei einer Baustelle am Tiefen Graben um. Der Baggerfahrer wurde leicht verletzt, die Ursache des Unfalls ist noch unklar. Der Bagger riss mit seinem Schaufelarm die
Straßenbeleuchtung ab und beschädigte ein Baugerüst. Einsturzgefahr für das Gerüst bestand nach Untersuchung der Berufsfeuerwehr Wien nicht, am Tiefen Graben fiel allerdings die Straßenbeleuchtung aus.

Weiterlesen...

A7 wegen Kamerunschafen gesperrt

LINZ. 26. Sep 2016: Vier freilaufende Kamerunschafe haben Montagvormittag in Linz für Aufregung gesorgt. Die Tiere waren um kurz  nach 10.00 Uhr zum ersten Mal auf der A7 im Bereich Franzosenhausweg gesichtet worden.

Polizei und Berufsfeuerwehr wurden gerufen, um sie einzufangen. Als die Einsatzkräfte die Ziegen einkreisen wollten, stellte sich heraus, dass Gefahr bestand, die vier Tiere könnten aufgeschreckt werden und auf die Stadtautobahn laufen. Wem die Ziegen gehören, ist unklar.

Weiterlesen...

Mittersill: PKW kollidiert mit Zug

S/Mittersill/24. September 2016, 16:51 Uhr: Die Feuerwehr Mittersill wurde heute am späten Nachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf der Eisenbahnkreuzung „Salzachbrücke Mittersill“ alarmiert. Bei Eintreffen am Unfallort stellte Einsatzleiter Roland Rauchenbacher fest, dass ein PKW mit einer Zuggarnitur der Pinzgauer Lokalbahn kollidierte. Zwei Personen waren im Fahrzeug eingeklemmt.

Weiterlesen...

Kühltruhe brannte im Tankstellen Shop

ST/Von der Landesleitzentrale wurde die Feuerwehr Altneudörfl am Freiteg dem 23.September um 12:35 Uhr zu einem Elektro - Brand in den OMV Tankstellenshop Altneudörfl alarmiert. Nur fünf Minuten nach dem Sirenenalarm traf das Rüstlöschfahrzeug der FF Altneudörfl mit einem ausgerüsteten Atemschutztrupp am Einsatzort ein. Nach der Erkundung konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Der Entstehungsbrand einer Gefriertruhe, die im mittleren Bereich des Tankstellenshops positioniert war, wurde von den Angestellten mittels eines Feuerlöscher gelöscht. Auch wurde der Gefahrenbereich vorbildlich gesperrt.

Weiterlesen...

Bad Ischl: Fahrzeugbergung

Samstag, 24. September 2016, Ein Fahrzeuglenker wollte den Altweg in Ahorn durchfahren. Da sich am Ende des Altwegs momentan eine Baustelle befindet und die Straße aufgegraben ist, musste der Lenker wenden. Dabei übersah er einen größeren Stein und blieb in weiterer Folge mit dem PKW darauf hängen. Ein vorbeikommender Passant, veranlasste die Alarmierung der freiwilligen Feuerwehr.

 

Weiterlesen...

Brennender Greifbagger auf einem Schrottplatz

Bremen/24.9.:  Um 10:45 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle eine weit sichtbare, dunkle Rauchwolke im Bereich Louis-Krages-Straße. Eine genauere Ortsangabe konnte keiner der Anrufer machen. Der einsatzführende Disponent alarmierte unter dem Einsatzstichwort "Unklare Feuermeldung" die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache 5, den Rettungsdienst und den Einsatzleitdienst.

Weiterlesen...

Weiterbildung für Stützpunktfeuerwehren

Am Samstag, den 24. September 2016 werden ca. 150 Feuerwehrmitglieder aus Vorarlberg auf dem Areal der Firma Loacker Recycling GmbH in Götzis auf 8 verschiedenen Stationen gemeinsam mit dem Rettungs- und Notärztedienst die Ernstfälle und Situationen beüben. Ca. 70 Fahrzeuge werden dazu in extremen Einsatzszenarien präpariert. Diese Veranstaltung zählt in der Region Vorarlberg / West-Tirol / Süddeutschland / Ostschweiz zu einer der größten in diesem Segment.
 
www.lfv-vorarlberg.at

16 jähriges Mädchen bei Unfall auf Autobahn gestorben

OED. Schrecklicher Verkehrsunfall Freitagnacht auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Wien im Gemeindegebiet von Oed.Was bis jetzt bekannt ist, ist es gegen 00:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit fünf Fahrzeugen gekommen. Auslöser dürfte ein Auffahrunfall eines Kleinlaster auf einen weiteren Kleinlaster mit Anhänger gewesen sein. In weitere Folge viel die Ladung des Anhängers auf die Fahrbahn und es kam dadurch zu weiteren Unfällen. Ein 16 jähriges Mädchen welches mit drei weiteren Frauen in einem Fahrzeug mit Braunauer Kennreichen unterwegs war erlitt tödliche Verletzungen. Sieben weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Die Autobahn war Richtung Wien bis 4:00 Uhr gesperrt.  

Weiterlesen...

Fahrzeugüberschlag auf der Südbahn

Großes Glück hatte ein junger Mann am 23. September. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Fahrer eines VW Golf von der Nebenfahrbahn der Südbahn ab und überschlug sich mit dem Fahrzeug mehrmals. Das Fahrzeug blieb auf den Geleisen seitlich liegen. Der junge Fahrer aus Niederösterreich stieg unverletzt aus dem Fahrzeug. Die Feuerwehr veranlasste sofort die Sperre der Bahnstrecke und die Abschaltung der Oberleitung. Mit der Seilwinde des Wechselladefahrzeuges wurde das Fahrzeug geborgen und gesichert abgestellt.

Weiterlesen...

Mehrere Verletzte nach Kollision zweier PKW in Graz

Die Berufsfeuerwehr Graz wurde heute früh (Freitag, 23. September 2016) um 02.14 Uhr zu einer Menschenrettung nach einem Verkehrsunfall in die Triester Straße (Bezirk Graz Gries) alarmiert. Auf der Kreuzung Triester Straße - Fabriksgasse kollidierten aus noch unbekannter Ursache zwei PKW miteinander. Durch die Wucht des Aufpralles kam eines der beiden Fahrzeuge am Fahrzeugdach zu liegen.

 

Weiterlesen...

Aufwendige Tierrettung

N/Am Dienstag, den 20.09.2016 wurde die Feuerwehr Markt Piesting um 13:00 Uhr telefonisch zu einer Tierrettung beim „Aussiedlerhof“ gerufen. Eine rund 700 kg schwere Milchkuh war durch die Spaltenbodendecke in die darunter verlaufende Güllegrube gestürzt, welche einen guten Meter hoch mit den Tierfäkalien gefüllt war. Dem Landwirt gelang es, das Tier zu fixieren, damit es nicht weiter in das Becken wandert. Mittels Kranseilwinde wurde versucht, das Rind anzuheben, was mangels geeigneter Befestigungspunkte scheiterte. Erst im Zusammenspiel mit einem Bagger konnte „Annabell“ nach rund 2 Stunden schmutzig aber unverletzt geborgen werden. Kurz nach ihrer Rettung ließ sie sich bereits durch den Kommandanten füttern.

Weiterlesen...

Fahrzeugbergung in Felixdorf

N/Am 22.09.2016, kurz nach 09:00 Uhr, wurde die Feuerwehr Felixdorf zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Auf der Kreuzung Schulstraße/Wienerstraße (ehem. B17) kam es aus noch unbekanntem Grund zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren Fahruntüchtig. Weiters liefen Betriebsmittel aus den Fahrzeugen aus. Beide Fahrzeuglenker blieben glücklicherweise unverletzt. Die Unfallstelle wurde bereits durch die anwesende Polizei abgesichert und der Verkehr geregelt. Beide Fahrzeuge wurden durch die Feuerwehr auf den Feuerwehrabstellplatz verbracht. Für die Fahrzeugbergung musste der Kreuzungsbereich kurz für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden gebunden und das kontaminierte Ölbindemittel zur Entsorgung eingesammelt. Nach der Reinigung der Straße konnte der Verkehr wieder freigegeben werden.

Weiterlesen...

Schutz für die Gemeinde Afritz sichergestellt

(Wien/OTS) - Noch heuer wird in der Gemeinde Afritz am See in Kärnten mit dem Bau von umfangreichen Schutzmaßnahmen am Tronitzerbach begonnen. Das Schutzkonzept der Wildbach- und Lawinenverbauung wurde heute, Donnerstag, bei einem Besuch von Bundesminister Andrä Rupprechter im Katastrophengebiet gemeinsam mit den übrigen Finanzierungspartnern fixiert.

Nach den schweren Murenkatastrophen Ende August und Anfang September wurde von den Experten der Wildbach- und Lawinenverbauung in Rekordzeit ein umfassendes Schutzkonzept ausgearbeitet. Finanziert wird das Projekt vom BMLFUW, Land Kärnten und der Gemeinde. Nach Zustimmung aller Finanzierungspartner konnte das Konzept heute von Bundesminister Rupprechter genehmigt werden. „Das Projekt Tronitzerbach mit Gesamtkosten von 12 Millionen Euro kann bereits im Herbst in Angriff genommen werden und bietet der Bevölkerung so schnell wie möglich nachhaltige Sicherheit", betonte der Minister.

Weiterlesen...

Überschlag

Auf der Landesstraße 39, zwischen Aspersdorf und Hollabrunn ereignete sich am Donnerstag ein Verkehrsunfall. Aus unbekannter Ursache kam ein Lenker mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und kam dann in weiterer Folge wieder auf der Landesstraße zum stehen. Der Lenker konnte das Fahrzeug selbst verlassen. Die Freiwilligen Feuerwehren Aspersdorf und Hollabrunn wurden zum Freimachen des Verkehrsweges alarmiert. Mit dem Wechselladefahrzeug verbrachten die Einsatzkräfte das Unfallfahrzeug an einen Abstellplatz. Ausgelaufene Betriebsmittel mussten ebenfalls aufgefangen und entsorgt werden.

Weiterlesen...

Auslösung einer Gaslöschanlage bei Abbrucharbeiten

(am) Bei Abbrucharbeiten in einem ehemaligen Lager  in der Radilostraße im Stadtteil Rödelheim, kam es am Nachmittag gegen 15:30 Uhr zum Austritt von Kohlendioxid aus einer nicht stillgelegten Löschanlage. Früher wurden in dem Gebäude Lacke und Lösungsmittel gelagert. Aus diesem Grund befand sich dort eine Löschanlage mit Kohlendioxid. Durch die Abbrucharbeiten wurde die nicht stillgelegte Anlage ausgelöst. Die Anlage ist mit einer Vorwarneinrichtung in Form einer gasbetätigten Hupe ausgestattet. Diese fordert Personen dazu auf, den betroffenen Bereich schnellstmöglich zu verlassen. Nach Ablauf der Vorwarnzeit strömt das Kohlendioxid aus und löscht durch die sauerstoffverdrängende Wirkung den Brand. Da Kohlendioxid im Normalfall geruch- und geschmacklos ist, wird es aus Sicherheitsgründen mit einem Duftstoff versetzt. Deshalb war ein deutlicher Geruch nach Lemon bzw. Zitrone wahrzunehmen.

Weiterlesen...

Murtalschnellstraße S36: LKW stürzte über die Böschung

ST/Zu einem zeitintensiven Einsatz wurden die Feuerwehren Judenburg und Fohnsdorf am frühen Morgen des 19. September alarmiert. Aus bisher nicht bekannter Ursache verlor ein Fahrer eines Sattelzuges die Herrschaft über sein Fahrzeug und stürzte über die Böschung der Murtalschnellstraße S36. Auf der Beifahrerseite kam der gesamte LKW-Zug zum Liegen, der Fahrer war beim Eintreffen der Einsatzkräfte glücklicherweise nicht eingeklemmt. Nach Absicherung der Unfallstelle und Aufbau eines Brandschutzes begann die langwierige Bergung des verunfallten Wracks. Währenddessen versorgte der Rettungsdienst den Fahrer und lieferte ihn in ein Krankenhaus ein. Für die Bergung des tonnenschweren Gefährtes mussten zwei Autokräne angefordert werden. Bevor jedoch der LKW aus dem Graben gehoben werden konnte, entlud die Feuerwehr in schweißtreibender Arbeit die  komplette Ladung. Anschließend konnte das Fahrzeug samt Anhänger zurück auf die Fahrbahn gehoben und abgeschleppt werden.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall in Ebersdorf – Baby blieb unverletzt

Am Freitag, dem 16. September 2016, wurde die Feuerwehr Ebersdorf zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf der L 412 bei Dreihöf alarmiert. Die Alarmierung erfolgte um 19:16 Uhr mittels Sirene und SMS mit dem Alarmstichwort „T03-VU-Berg.-Öl“. Da gerade zwei Fahrzeuge bei der Zugsübung unweit des Feuerwehrhauses eingesetzt waren, rückten diese unverzüglich zur Einsatzstelle aus. Ein PKW wollte die Kreuzung auf der L 412 bei Dreihöf überqueren, als ein Fahrzeug auf der Landesstraße Richtung Ebersdorf fuhr. Das Auto wurde von der Fahrbahn geschleudert und fuhr ca. 20 Meter in ein Maisfeld. In beiden Fahrzeugen wurde je eine Person unbestimmten Grades verletzt, ein wenige Wochen altes Baby blieb zum Glück unverletzt!

Weiterlesen...

Verkehrsunfall am Radlpass

ST/Am Abend des 19.09.2016 kam es auf der B76 am Radlpass in der Marktgemeidne Eibiswald zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen und in einen Bach gestürzt.

Da bei der Alarmierung noch von eingeklemmten Personen ausgegangen wurde, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Eibiswald und Pitschgau-Haselbach alarmiert, welche mit insgesamt 22 Mann und fünf Fahrzeugen zur Einsatzstelle ausrückten.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte konnte aber Entwarnung gegeben werden, alle Insassen hatten das Fahrzeug bereits verlassen und wurden vom Roten Kreuz sowie dem diensthabenden Arzt Dr. Jöbstl aus Eibiswald erstversorgt.

Die Arbeit der Feuerwehr beschränkte sich somit auf die Absicherung der Unfallstelle, dem Aufbau der Beleuchtung und eines Brandschutzes und der abschließenden Bergung des Unfallfahrzeuges aus dem Bachbett sowie der Reinigung der Verkehrsfläche. Neben der Feuerwehr standen die Polizei, das Rote Kreuz mit zwei RTW und dem Notarzt, der Allgemeinmediziner Dr. Jöbstl und die Straßenmeisterei Eibiswald im Einsatz.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Druckfrisch: Heft 6/2016
 
76cover6 16
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at