Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 1150 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

REAS 2017

Aktuelles

Ein ganzes Leben für die Feuerwehr

K/Er ist eine Institution der Feuerwehr Töschling : Johann Kopeinig  ist seit 70 Jahren bei der Feuerwehr aktiv.Bereits mit 19Jahren ist Johann Kopeinig  Mitglied der Feuerwehr geworden und begeht heuer sein 70-jähriges Jubiläum als Feuerwehrkamerad. "Wenn man es erlebt", schmunzelt Johann Kopeinig, der sich sichtbar freut, so viele Jahrzehnte im Dienste am Mitmenschen verbracht zu haben. 20 Jahre nach der Gründung der Feuerwehr Töschling war auch der 89-Jährige dabei und hat so alle wesentlichen Veränderungen im Feuerwehrwesen seit 1947 miterlebt. Zu Beginn seiner Feuerwehrzeit  fuhren die Feuerwehrmänner mit Pferdefuhrwerken zu den Einsätzen.

Weiterlesen...

Bezirksfeuerwehrtag 2017 in Lengenfeld

Das Bezirksfeuerwehrkommando Krems lud am 03. März 2017 zum diesjährigen Bezirksfeuerwehrtag in den Festsaal der Gemeinde Lengenfeld. Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Martin Boyer eröffnete diese feierliche Veranstaltung und konnte die Kommanden aller 124 Feuerwehren des Bezirkes Krems, zahlreiche Ehrengäste aus der Politik sowie den befreundeten Einsatzorganisationen begrüßen. Wie schon im Vorjahr wurde die Moderation von FJUR Mag. Gernot Rohrhofer durchgeführt, welcher das Publikum durch das Programm führte.Der Bürgermeister der Marktgemeinde Lengenfeld Ing. Christian Kopetzky betonte in seinen Grußworten, wie wichtig die gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der Feuerwehr ist.
Der Kommandant der im Jahr 2017 neu gegründeten und in Mautern stationierten Einheit des Bundesheeres "Kommando Schnelle Einsätze", Brigadier Christian Habersatter, schilderte die veränderte sicherheitspolitische Lage Europas und Österreichs. Daraus resultiert der Auftrag des Kommandos Schnelle Einsätze:

Weiterlesen...

Fachtagung 2017 - noch 4 Wochen

Die Sitzreihen im Vortragssaal füllen sich, die Ausstellung und die Fahrzeugschau werden für Überraschungen sorgen..... wir freuen uns auf einen spannenden Tag! Ab Montag veröffentlichen wir Ausstellerliste  und die wichtigsten Fahrzeuge und Highlights der Ausstellung! Nicht versäumen: 1.4. sehen wir uns am Weissen Hof!

Anmeldung

Weiterlesen...

Neue Drehleiter in Güssing

B/Bei der Stadtfeuerwehr Güssing ist eine neue DL(A)K 23-12 im Dienst. Magirus realisierte die Gelenkleiter auf einem Mercedes Econic 1830 Fahrgestell. Der 4-Personen-Korb kann mit Krankentragenhalterung, Lüfter oder Werfer bestückt werden. Beeindruckend! Mehr in Kürze!

Weiterlesen...

Wiener BTF: Neues Verbandskommando

Die 34 Wiener Betriebsfeuerwehren wählten am 2.3. ein neues Verbandskommando. LBDSTV Johann Rernböck legte nach 10 Jahren aus gesundheitlichen Gründen die Funktion nieder. In einem umfassenden Überblick präsentierte er das in idesem Jahrzehnt erreichte: Identifikation mit der Idee BTF und Aufwertung dieser für die Firmen so wichtigen Einrichtungen, Schaffung eines völlig neuen, modernen Ausbildungssystems, einer modernen Verwaltung und generell aktualisierter Strukturen.  Der Sitz des Kommandos samt dem eigenen Ausbildungszentrum in Wien 11 demonstrieren diese Leistungen.  Nach dem sehr emotionalen Abschied Rernböcks als Verbandskommandant  legte auch der langjährige Verwalter VR Franz Pammer seine Funkiorn nieder. Die Neuwahl ergab: Thomas Winkler, BTF Wienenergie Simmeringer Haide Verbandskommandant, Jürgen Bierbaum, BTF Securitas Kommandantstellvertreter, Andrea Sonnleitner, BTF Wiener Netze Verwaltung und Johannes Koller für die Finanzen.

Weiterlesen...

Die Hälfte der Feuerwehrkommandowahlen ist fast durchgeführt!

ST/Durch die Änderung des Landesfeuerwehrgesetzes im Jahr 2007, wurde der Wahlzyklus für Feuerwehrwahlen geändert. Gewählt wird alle 5 Jahre und so ist das Jahr 2017 ein weiteres Wahljahr bei allen steirischen Feuerwehren. Der Bereichsfeuerwehrverband Mürzzuschlag besteht aus 4 Feuerwehrabschnitten, hat 29 Freiwillige Feuerwehren und darunter sind 5 Freiwillige Betriebsfeuerwehren. Bei den Wahlen die im 1. Quartal durzuführen sind, ist bald Halbzeit. Gewählt wurde bei der FF Mürzhofen, FF Altenberg, FF Edelsdorf, FF Jasnitz, BtF Veitsch Radex, FF Kapellen, FF Stanz, FF Wartberg, BtF Voest Alpine Kindberg, FF Kindberg, FF Veitsch, BtF Silgan Mitterdorf und die FF Hadersdorf - große Veränderungen gab es nicht.

Weiterlesen...

Ziegler erwirbt Anteile an Hersteller von Cela

Die Albert Ziegler GmbH hat Anteile an dem italienischen Hersteller von Hubrettungsbühnen CELA Srl. mit Sitz in Italien erworben. Die Zusammenarbeit wird sich auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Hubrettungsbühnen belaufen . Ziegler hat 25 Prozent von CELA Srl. gekauft. Zum Jahresbeginn hat Ziegler die Zusammenarbeit mit CELA Srl. besiegelt. Durch die Kooperation erweitert Ziegler sein Fahrzeugportfolio im Bereich der Teleskopmastbühnen und der Löschgelenkarme, und schafft sich dadurch einen neuen Absatzmarkt fü qualitativ hochwertige Rettungs bühnen vorerst für den internationalen Markt.

Steirisches Feuerwehrmuseum - heuer "Pflichtbesuch"

Notrufruftag 11.2.: Dran bleiben rettet Leben

Berlin – 500 Millionen Menschen, ein Notruf: Über die kostenfreie Telefonnummer 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten. Um diese Nummer bekannter zu machen, findet am 11. Februar der europaweite Notruftag statt. „Wir wollen die Menschen darüber informieren, dass der Notruf 112 nicht nur in Deutschland, sondern europaweit für schnelle, zuverlässige Hilfe steht“, erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).
„Man sollte es kaum glauben, aber manchmal übermannt Anrufer einfach die Aufregung. Sie legen dann zum Beispiel sofort wieder auf, nachdem sie nur schnell gemeldet haben, dass es bei ihnen brennt“, so Hachemer.

Weiterlesen...

Angriff auf Einsatzkräfte: Umdenkprozess nötig

Berlin – „Eine Vielzahl der Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner in Deutschland hat schon einmal Erfahrungen mit gegen sie gerichteter Gewalt gemacht. Wir begrüßen grundsätzlich die geplante Strafrechtsverschärfung. Diese reicht aber nicht aus, da wir zudem einen Umdenkprozess in der Bevölkerung schaffen müssen. Daher braucht es präventive Maßnahmen, um Gewalt gegen Einsatzkräfte zu verhindern“, bewertet Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), den nun durch das Kabinett beschlossenen Gesetzesentwurf.Der Entwurf sieht vor, dass der Schutz von Feuerwehrangehörigen verbessert wird: Der tätliche Angriff auf diese soll als selbstständiger Straftatbestand mit einem verschärften Strafrahmen einer Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren ausgestaltet werden. Kräfte der Feuerwehr, des Katastrophenschutzes und der Rettungsdienste sind Vollstreckungsbeamten damit hierbei gleichgestellt.

Weiterlesen...

Was gibt es Neues bei Rosenbauer?

Wir sind der Frage nachgegangen - Details in der nächsten Nummer. Ganz kurz: interessante Fahrzeuge, neue Bekleidung, Fox 4..... Diese Fahrzeuge werden wir übrigens vorstellen.

 

Das aktuelle Heft

Jetzt: Heft 1/2017
 
79cover1 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at