Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 1082 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Aktuelles

NÖ: Notarztversorgung gesichert

Umsichtige Ausschreibung ermöglichte größtmögliches „Miteinander“ des Landes NÖ und der teilnehmenden ExpertInnen aus dem Rettungswesen. Durch das Auslaufen der bestehenden Verträge für die bodengebundene Notarztversorgung Ende 2016 wurde es notwendig, diese Leistung neu auszuschreiben. Aber auch die Vorbereitung auf sich ändernde Rahmenbedingungen wurde durch zeitgerechte Planung und Steuerung notwendig. „Das Land NÖ sichert mit seinen PartnerInnen auch in Zukunft die notärztliche Versorgung der BürgerInnen ab. Den Zuschlag für den Betrieb ab 2017 erhält das Rote Kreuz NÖ, mit dem Arbeitersamariterbund NÖ als Subunternehmer. Das Konzept von Rotem Kreuz sieht vor, alle bestehenden Standorte über die Vertragslaufzeit weiter zu betreiben“ betonten die drei Regierungsmitglieder. Darauf einigte man sich in intensiven Verhandlungen, welche zwar die Abläufe und Vorgaben genauer regeln, jedoch natürlich keine Auflösung von bestehenden Stützpunkten bei Vertragsabschluss vorsehen. Das bodengebundene Notarztwesen ist ein wichtiger Teil in der präklinischen Notfallversorgung der Bevölkerung. Das Zusammenspiel zwischen den unterschiedlichen Gliedern der Rettungskette, begonnen vom Ersthelfer, über den Notruf zur Notfallrettung bis hin zur definitiven Versorgung in der Klinik ist der Erfolgsgarant für eine optimale Genesung nach Notfällen.

Weiterlesen...

Hepatitis-Impfung nun auch für die Feuerwehr

Seit Jahren bereits kämpfen die österreichischen Feuerwehrmitglieder um die Zuerkennung eines Impfschutzes durch das Gesundheitsministerium. Hepatitis A wird hauptsächlich durch kontaminiertes Wasser oder Fäkalien übertragen, Hepatitis B über Körperflüssigkeiten wie Blut oder Speichel. Das Risiko einer Ansteckung – gerade für die Einsatzkräfte der Feuerwehr im Hochwassereinsatz oder bei Verkehrsunfällen - ist demnach offensichtlich sehr hoch.

Weiterlesen...

Erlebnistage bei der Feuerwehr Wels

Blitz-Aktion

Die FF Obergrafendorf/N hat ein neues VRFA auf Vito 119 4x4 mit Rosenbauer CL-Ausbau im Dienst. Wiedermal ein "kleines" VRF!

FO unterwegs

Die FF Untergrafendorf im Bezirk St. Pölten besitzt ein neues Feuerwehrhaus - und ein interessantes HLF 2 (MAN 15.290 - Rosenbauer AT neu)

Rosenbauer beim FABRIK2016 Award erfolgreich

St. Valentin (OTS) - Das Kärntner Maschinenbauunternehmen Kostwein ist Sieger des Fabrik2016 Awards von Fraunhofer und INDUSTRIEMAGAZIN. Nach einer Reihe von Vor-Ort-Evaluierungen hatten die Shortlist-Kandidaten gestern Nachmittag noch die Möglichkeit zu einer Präsentation ihrer Fertigung. Das Klagenfurter Präzisionsfertigungsunternehmen Kostwein überzeugte dabei die Juroren (Sabine Herlitschka, Infineon; Knut Consemüller, Ex-Boehler Uddeholm; Wilfried Sihn, Fraunhofer Austria; Claus Raidl, OeNB).

Weiterlesen...

Gemeinsame Wege in der Rettungshundearbeit in NÖ

N/Über 800 Personen werden in Österreich vermisst. Gilt eine Person als abgängig, so können schnellstmöglich Rettungshunde angefordert werden. In Niederösterreich arbeiten aus diesem Grund seit über zwei Jahren die Österreichische Rettungshundebrigade und die Rettungshunde Niederösterreich gemeinsam, um abgängige Personen rasch nach Ihrem Verschwinden wiederzufinden oder Hinweise über deren Aufenthalt zu geben. Grund für diese Zusammenarbeit sind unter anderem die perfekte Ergänzung. Die Österreichische Rettungshundebrigade hat die personelle Stärke, die Rettungshunde Niederösterreich hingegen sind Vorreiter in einem Spezialgebiet, dem sogenannten „Mantrailing“. Durch die Zusammenarbeit können die Einsatzkräfte noch rascher am Einsatzort eintreffen. Des Weiteren stehen ausreichend ausgebildete Rettungshunde in den verschiedenen Ausbildungssparten zur Verfügung. Neben den klassischen Flächensuchhunden und Trümmersuchhunden, können nun auch einsatzerfahrene Mantrailer herangezogen werden. Einige der Helfer sind neben ihrer Funktion als Hundeführer, noch als Sanitäter, Arzt oder auch Tierarzt ausgebildet. Des Weiteren wird die Zusammenarbeit mit anderen Einsatzorganisationen, wie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst forciert.

Weiterlesen...

HTL Pinkafeld bietet Zusatzausbildung Feuerwehr/Rettung/Brandschutz

B/Die Grundidee dieser Erweiterung des Ausbildungsangebots ist es, die Höhere Abteilung für Gebäudetechnik mit dem Brand- und Zivilschutz sowie der Rettungsausbildung zu verbinden. Wie die Erfahrung zeigt, finden sich gerade in dieserAbteilung quer über alle Jahrgänge zahlreiche SchülerInnen, die bereits vor Beginn und auch während ihrer HTLAusbildung bei der Jugendfeuerwehr aktiv sind. Dieses Engagement unterstreicht das Interesse an der Technik - eine ideale Grundvoraussetzung für eine HTL - Ausbildung. Neben diesem technischen Bezug gibt es aber auch starke inhaltliche Verbindungen zwischen der Höheren Abteilung für Gebäudetechnik und dem Brand- und Zivilschutz. Die Lehrpläne in den allgemeinbildenden Gegenständen (z.B. Naturwissenschaften) und noch stärker in den technischen Gegenständen zeigen die Berührungspunkte mit dem Feuerwehr- und Rettungswesen. Beispiele hierfür sind in „Heizungstechnik” das Zünd- und Verbrennungsverhalten von Brennstoffen, in „Sanitärtechnik” Löschwassermengen und Sprinkleranlagen, oder in „Lüftungstechnik” Brandschutzklappen und Rauchgasentlüftungen. Diese Quervernetzungen sind in mehr 10 als Unterrichtsgegenständen zu finden.

Weiterlesen...

Marie fängt Feuer

ZDF zeigt realistische Feuerwehr - offenbar abseits von "Backdraft-Romantik" und Bierzelt-Dunst: Am 20. und 27. November 2016, jeweils 20.15 Uhr, zeigt das ZDF die ersten beiden Filme der neuen ZDF-"Herzkino"-Reihe "Marie fängt Feuer". Im Zentrum steht die junge Marie, die als Mitglied der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr Wildegg alles unternimmt, um ihren Mitmenschen zu helfen. Neben Christine Eixenberger als Marie sind Stefan Murr, Saskia Vester, Wolfgang Fierek, Katharina Müller-Elmau und Sylta Fee Wegmann. Regie führte Edzard Onneken, die Drehbücher schrieben Klaus Henrik, Michael Kenda und Marie-Helene Schwedler.

Weiterlesen...

Angela Merkel bei der Berliner Jugendfeuerwehr

D/Am Montag, den 14. November 2016 besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel in Begleitung der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz, im Rahmen des Integrationsgipfels 2016, die Jugendfeuerwehr Wedding bei der Berliner Feuerwehr. Die Bundeskanzlerin und Staatsministerin informierten sich über die Aufgaben und Abläufe innerhalb einer Jugendfeuerwehr. Zudem wurde ein besonderes Augenmerk auf die geleistete Arbeit der Jugendfeuerwehr Wedding in Hinblick auf die Integration gerichtet.

Weiterlesen...

St. Pölten: Weihnachten im Park

Für Webmaster & Co: JoomlaDay

Webmaster? Öffentlichkeitsarbeit? Vielleicht eure Website in Joomal? Ihr wollt eine neue Seite? Dann seid ihr richtig: beim JoomlaDay Österreich am 2. und 3. September. Joomal bietet übrigens eine eigene  Feuerwehr-Einsatz-Komponente. Neugierig geworden: hier die Infos!

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Druckfrisch: Heft 6/2016
 
76cover6 16
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at